Alle Kategorien
Suche

Künstliche Fingernägel entfernen - so geht's

Künstliche Fingernägel entfernen - so geht´s1:54
Video von Linda Erbstößer1:54

Wer zum ersten Mal künstliche Fingernägel ausprobiert, ist oft irritert und die Nägel fühlen sich dann doch wie Fremdkörper an. Wer sie aus diesem oder einem anderen Grund entfernen will, erfährt hier, wie es geht.

Was Sie benötigen:

  • Nagellackentferner (acetonhaltig)
  • Watte
  • Alufolie
  • Klebeband oder Tesafilm
  • einen großen und einen kleinen Topf
  • Wasser
  • einen Herd
  • ein reichhaltiges Nagelöl

Es ist etwas aufwändig, künstliche Fingernägel vollständig zu entfernen. Trotzdem sollten Sie sie niemals einfach abschneiden oder abhebeln, weil Sie so nur Ihre echten Nägel beschädigen. Wenn Sie nach der folgenden Anleitung vorgehen, kann allerdings nichts passieren.

Künstliche Fingernägel entfernen leicht gemacht

  • Füllen Sie den größeren Topf mit Wasser.
  • Füllen Sie den kleineren Topf mit Nagellackentferner und stellen Sie ihn in den größeren.
  • Erhitzen Sie den größeren Topf mit dem kleineren darin jetzt auf dem Herd, bis sich der Nagellackentferner erwärmt hat. Achtung- erwärmen Sie Aceton niemals anders als auf diese Art! Wenn Sie es direkt auf dem Herd oder in der Mikrowelle erhitzen, wird es gefährlich!
  • Wenn der Nagellackentferner warm ist, tränken Sie die Wattestücke darin.
  • Wickeln Sie sich die Watte dann um die Fingerkuppen.
  • Fixieren Sie die Watte mit Alufolie und Klebeband und warten Sie etwa zwanzig Minuten ab.
  • Befreien Sie nun Ihre Finger. Die künstlichen Nägel sollten sich jetzt so weit gelöst haben, dass Sie sie vorsichtig entfernen können.
  • Behandeln Sie anschließend Ihre Finger mit einem reichhaltigen Nagelöl. Wenn Sie der Geruch nicht stört, können Sie auch pures Olivenöl verwenden. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos