Alle Kategorien
Suche

Konfirmationskarte - so basteln Sie eine Glückwunschkarte

Konfirmationskarte - so basteln Sie eine Glückwunschkarte2:35
Video von Lars Schmidt2:35

Für viele Evangelisten ist die Konfirmation ein wichtiges Ereignis. Mit dieser Segnung treten die Kinder symbolisch in das Kirchenerwachsenenalter ein. Eine nette Geste ist das Überreichen einer persönlichen Konfirmationskarte, mit der Sie zu diesem Schritt gratulieren.

Was Sie benötigen:

  • DIN A4 Papier
  • Bleistift
  • stärkeres, weißes Tonpapier
  • Schere
  • Lineal
  • Cutter
  • Gelstift in Silber oder Gold
  • Verschiedenes zur Dekoration, wie Bordüren, Halbperlen, Glitter, etc.

Konfirmationskarten, die es überall zu kaufen gibt, sind meistens einfach gehalten und schon gar nicht einzigartig. Überraschen Sie den Konfirmanden mit einer außergewöhnlichen, selbst gemachten Konfirmationskarte, die es in dieser Form nur einmal gibt.

Bild 0

So gelingt die Konfirmationskarte

  1. Nehmen Sie zuerst das Blatt Papier, um hieraus eine Schablone herzustellen.
  2. Falten Sie das Papier einmal in der Mitte (schmale Seite auf schmale Seite), und klappen Sie es wieder auf.
  3. Knicken Sie nun die rechte schmale Seite kantengenau auf den mittleren Falz. Die linke Seite wird gegengleich gefaltet. Es entsteht eine Art Fenster mit zwei Flügeln. Klappen Sie alles wieder auf.
  4. Im nächsten Schritt wird die rechte Seite kantengenau auf den ersten Falz von links gelegt und gefaltet - die linke Seite wieder gegengleich arbeiten.
  5. Klappen Sie alles erneut auf. Sie haben nun ein Blatt Papier vor sich mit 5 Falten, wobei der mittlere Falz nur als Hilfslinie diente.
  6. Die rechte Kartenseite wird an der zweiten Linie von rechts nach links und an der ersten Linie von rechts nach rechts gefaltet. Arbeiten Sie die linke Kartenseite genau gegengleich. Die beiden Knicke der Seiten müssen sich akkurat an der Mittellinie treffen. Ist alles richtig, lässt sich die Karte ganz leicht öffnen.
  7. Zum Schluss schließen Sie die Schablone und zeichnen mit einem Bleistift eine große Konfirmationskerze auf die beiden Klappen. Das Motiv sollte symmetrisch sein und genau in der Mitte sitzen. Flamme und Kerzenboden müssen mit den Kanten oben und unten abschließen.
  8. Die Kerze wird ausgeschnitten - es ist eine Kerzenkarte entstanden, die sich mit leichtem Zug rechts und links auseinanderziehen lässt.
  9. Ist das so weit geschafft, übertragen Sie die Kartenschablone (ohne Mittelknick) auf ein festes Tonpapier. Zum sauberen Knicken verwenden Sie am besten einen scharfen Cutter, um die Falzlinien einzuritzen.
  10. Für die Dekoration der Konfirmationskarte verwenden Sie - je nach Geschmack - fertige, selbstklebende Bordüren, Halbperlen oder Glitter. Schreiben Sie mit einem Gelstift auf die Vorderseite, an wen die Karte gerichtet ist. Innen könnte ein "Herzlichen Glückwunsch zur Konfirmation" oder ein schöner Konfirmationsspruch stehen.
Bild 3
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos