Alle Kategorien
Suche

Chinesische Lampions basteln - Anleitung

Chinesische Lampions basteln - Anleitung2:55
Video von Daniela Born2:55

Chinesische Lampions sind dekorativ und praktisch zugleich. Sie lassen sich mit Kerzen oder Lampen ausleuchten und geben durch die Farbe ein angenehm gedämmtes Licht ab. Besonders schön sind sie bei Gartenfesten im Freien einsetzbar, aber auch im Zimmer sind chinesische Lampions eine wunderbare Beleuchtung.

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Bastelkleber
  • Lineal
  • Bleistift
  • Schere
  • Speiseöl

Chinesische Lampions - was Sie wissen sollten

  • Lampions sind eine chinesische Lichtquelle, die häufig in sehr fantasievollen Formen gestaltet werden. Sie sind bunt und das von chinesischen Lampions ausgestrahlte Licht ist gedämpft.
  • Chinesische Lampions eignen sich optimal, um bei Festen außerhalb des Hauses für eine besondere Atmosphäre zu sorgen. Lampions werden auch gerne in der dunklen Jahreszeit zu Umzügen eingesetzt, zum Beispiel am Sankt Martinstag.
  • Einfache chinesische Lampions lassen sich mit buntem Papier herstellen, von einfachem weißem Druckerpapier über Tonpapier oder Tonkarton bis hin zu dickerem Geschenkpapier.
  • Falls Sie die chinesischen Lampions in einer Lichterkette aufhängen wollen, verwenden Sie ein Papier im A5 Format. Um ein Windlicht - Lampion zu basteln, nehmen Sie ein Blatt im A4 Format.

Chinesische Lampions selber basteln

  1. Legen Sie das Papier im Querformat vor sich hin und zeichnen Sie darauf in der rechten unteren Ecke beginnend 4 gleich große Quadrate nach oben und links ein.
  2. Zeichnen Sie darüber 9 weitere Quadrate ein, so dass nur noch links ein schmaler Rand übrig bleibt. Diesen werden Sie später zum Zusammenkleben der chinesischen Lampions verwenden.
  3. Unterteilen Sie den Bereich des obersten Quadrates (das obere Viertel der Papierseite) quer über das gesamte Blatt in 3 gleichmäßige Zonen.
  4. Falten Sie das Blatt einmal entlang der Falz an der linken Seite (die durch den schmalen Streifen entsteht, der beim Aufmalen der Quadrate übrig bleibt).
  5. Falten Sie das Blatt anschließend entlang der horizontalen und vertikalen Achsen, die sich durch die Vierteilung des Blattes ergeben. Damit falten Sie das Papier für die chinesischen Lampions insgesamt dreimal horizontal und viermal vertikal (wegen der Falz).
  6. Schneiden Sie in der unteren Reihe von Quadraten jeweils eine äußere Seitenlinie der Quadrate ein, und das übrig bleibende Stück an der Falz am linken Rand komplett aus.
  7. Ziehen Sie mit Bleistift durch die beiden mittleren Reihe von Quadraten jeweils ein Kreuz, indem Sie die Ecken der Quadrate miteinander verbinden.
  8. Falten Sie nun die Kreuze, die später die besondere Form der chinesischen Lampions ergeben.
  9. Schlagen Sie den oberen Rand, den Sie zuvor in 3 Zonen unterteilt haben, zweimal um und verkleben Sie dabei jeweils in der oberen rechten Ecke die einzelnen Zonen aufeinander, so dass ein dicker oberer Rand entsteht.
  10. Verbinden Sie anschließend am oberen Rand den Falz der linken Seite mit der rechten Seite, indem Sie beide Seiten verkleben. Sie bilden damit einen offenen Kasten.
  11. Kleben Sie dann die unteren vier Quadrate zusammen, um den Boden der chinesischen Lampions herzustellen.
  12. Drücken Sie dann die kreuzweise gefalteten Falze je abwechselnd nach außen und (die mittleren Falze) nach innen, so dass eine Struktur von Hebungen und Senkungen entsteht.
  13. Bepinseln Sie abschließend die chinesischen Lampions mit Speiseöl - dadurch ist das Licht besser zu sehen! Verwenden Sie nur wenig Öl und lassen Sie es gut durchziehen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos