Alle Kategorien
Suche

Kartoffelpüree anbraten - so verwerten Sie Reste

Kartoffelpüree anbraten - so verwerten Sie Reste3:23
Video von Lars Schmidt3:23

Was kann man mit Resten von Kartoffelpüree machen? Wenn Sie sich diese Frage schon gestellt haben, dann helfen vielleicht diese Ideen: Zu Klößchen formen, einen Auflauf damit herstellen oder vielleicht einfach mit Eiern anbraten.

Was Sie benötigen:

  • Für die Kartoffelbällchen:
  • Kartoffelpüree-Reste
  • klein geschn. Gemüse
  • 1-2 Eier
  • evtl. Grieß, Haferflocken oder Getreidereste
  • Salz
  • Pfeffer
  • gehackte Kräuter
  • optional: Käsestückchen, Speck
  • Öl zum Anbraten
  • Für den Auflauf:
  • Reste von Kartoffelpüree
  • Hacksauce nach Bolognese-Art
  • 1 saure Sahne
  • etwas Milch
  • optinal: Gemüse
  • Für das Püree mit Ei gebraten:
  • Reste von Kartoffelpüree
  • Eier nach Bedarf
  • optinal: Wurstscheibchen oder
  • Fleischreste
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. Tomaten als Beilage

Kartoffelpüree - Reste zu Klößchen oder Bällchen formen

Die Menge und Art der weiteren Zutaten hängen hier natürlich davon ab, wie viel Kartoffelbrei Sie übrig haben und wie viele Esser davon satt werden sollen. Daher einige Vorschläge, was Sie verwenden können:

  1. Mischen Sie die Reste von Kartoffelpüree mit klein geschnittenem, gekochtem, aber auch rohem Gemüse. Gut geeignet ist Mais oder Möhren, aber natürlich auch Blumenkohl oder Brokkoli.
  2. Auch Reste von gekochtem Reis, Hirse oder einem anderen Getreide können in diesen vegetarischen Buletten verschwinden.
  3. "Kleben" Sie die Zutaten mit 1 bis 2 Eiern gut zusammen. Evtl. benötigen Sie noch etwas Grieß oder Haferflocken.
  4. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer und natürlich mit frischen, klein gehackten oder getrockneten Kräutern.
  5. Die Nudeltorte ist ein einfaches und köstliches Gericht, mit dem Sie Ihre Familie …

  6. Aufpeppen kann man die Klößchen aus Kartoffelpüree mit kleinen Stücken Käse, Schafkäse oder auch Speck.
  7. Formen Sie kleinere Bällchen oder größere Buletten und wenden Sie diese leicht in etwas Semmelmehl.
  8. Erhitzen Sie Fett in einer breiten Pfanne und braten Sie Ihre Restekreation kross aus.
  9. Dazu servieren Sie einen frischen Salat.

Kartoffelpüree verschwindet im Auflauf - so geht es

Mit Resten von Kartoffelpüree lässt sich ein Auflauf herstellen, der einer echten Lasagne in nichts nachstehen muss. So bereiten Sie eine italienische Hacksauce für diesen Auflauf zu:

  1. Rühren Sie eine saure Sahne mit etwas Milch glatt.
  2. Dann befüllen Sie eine Auflaufform mit Schichten aus Kartoffelbrei und Hacksauce.
  3. Auf die letzte Schicht Püree streichen Sie die Sahne.
  4. Überbacken Sie Ihre Püree-Lasagne etwa 15 bis 20 Minuten im Ofen. Die Sahne soll gerade leicht anbräunen.

Zu wenig Kartoffelpüree? Dann schichten Sie Hacksauce und Gemüse in eine Form und bilden aus den Püreeresten einfach eine Haube für den Auflauf.

Kartoffelpüree mit Ei anbraten - so verwenden Sie kleine Reste

Manchmal ist der Rest einfach zu klein, um noch ein Essen für mehrere Esser daraus herstellen zu können. So wird es ein kleines, aber leckeres Essen für eine Person:

  1. Reste von Kartoffelbrei lassen sich durchaus in etwas Fett oder Öl in einer Pfanne anbraten. Breiten Sie die Reste etwas flach aus und wenden Sie das Kartoffelpüree, nachdem es eine braune Kruste gebildet hat.
  2. Nun schlagen Sie - je nach Wunsch - noch 1 bis 2 Eier neben den Kartoffelbrei und lassen diese stocken. Salzen und pfeffern nicht vergessen.
  3. Auch einige Scheibchen Wurst oder Fleischreste komplettieren die kleine Mahlzeit.
  4. Servieren Sie den Kartoffelbrei nach dem Anbraten mit ein paar roten Tomaten oder einigen Scheiben Gurken.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos