Alle Kategorien
Suche

Kartoffelbrei - so gelingt er ohne Milch

Kartoffelbrei - so gelingt er ohne Milch1:59
Video von Lars Schmidt1:59

Kartoffelbrei schmeckt. Falls Sie mal Apetitt darauf haben, aber gerade keine Milch im Kühlschrank ist, probieren Sie ihn doch einfach mal ohne.

Was Sie benötigen:

  • Kartoffeln
  • Kochwasser, Reismilch oder Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 kleine Dose Erbsen, Petersilie oder Zwiebeln
  • nach Belieben Butter oder Olivenöl

Ohne Milch geht's auch

  • Es gibt verschieden Gründe, warum man den klassischen Kartoffelbrei anders zubereitet. Diese können geschmacklicher, gesundheitlicher oder einfach experimenteller Natur sein.
  • Ein Püree, das ohne Milch zubereitet wird, ist unter dem Namen Kartoffelschnee bekannt. Für die Zubereitung können Sie das Kochwasser, Reismilch, Gemüsebrühe oder Mineralwasser verwenden. Etwas Olivenöl oder Butter verfeinert das Aroma noch.

Einen sämigen Kartoffelbrei herstellen

  1. Waschen, schälen und vierteln Sie mehlig kochende Kartoffeln. Setzen Sie die Früchte auf, bedeckt mit kaltem Wasser. Kocht das Wasser, salzen Sie die Kartoffeln und garen sie mit offenem Deckel in 20 - 25 Minuten weich. Zum Gartest stechen Sie mit einem spitzen Küchenmesser hinein. Fallen Sie beim Hochheben vom Messer fallen, sind sie gar.
  2. Gießen Sie die Kartoffeln ab und lassen Sie sie kurze Zeit abdampfen. Falls Sie das Wasser für den Brei verwenden möchten, fangen Sie es auf.
  3. Zerdrücken Sie das Gemüse mit dem Stampfer oder mit der Kartoffelpresse. Rühren Sie den Kartoffelbrei mit so viel Kochwasser, Reismehl oder Gemüsebrühe, bis dieser sämig ist - verwenden Sie einen Schneebesen. Nach Bedarf können Sie noch etwas Butter oder Olivenöl untermischen.
  4. Schmecken Sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab. Wenn Sie Erbsen dazugeben möchten, gießen Sie diese ab und zerdrücken sie einfach zusammen mit den Kartoffeln. 

Zur Verfeinerung eignen sich besonders gut gebratene Zwiebelringe, Knoblauch, frische gehackte Petersilienblätter oder Schnittlauchröllchen. Verteilen Sie einfach etwas davon über den fertigen Kartoffelbrei.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos