Alle Kategorien
Suche

Wirsingrouladen mit Hackfleisch - ein Rezept

Wirsingrouladen mit Hackfleisch - ein Rezept2:22
Video von Lars Schmidt2:22

Mit Hackfleisch gibt es ja so leckere Rezepte. Eines davon sind Wirsingrouladen. In Bayern sagt man dazu Wirsingwickel. Die Zubereitung geht schnell und ist gar nicht schwer. Das Rezept ist für zwei Personen.

Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch gemischt oder vom Schwein
  • 1 Wirsingkopf
  • 1 bis 2 Eier
  • 1 bis 2 alte Semmeln
  • 1 Zwiebel
  • ½ Zitrone
  • Gewürze: 2 EL Petersilie, Thymian, Basilikum, Liebstöckel, Salz, Pfeffer
  • etwa ¼ Liter Brühe
  • 1/8 l Sauerrahm
  • etwas Tomatenmark

Wirsingrouladen gefüllt mit Hackfleisch – so geht's

  1. Entfernen Sie vom Wirsingkopf die äußeren, nicht mehr so schönen Blätter. Spülen Sie den übrigen Kopf unter fließendem Wasser gut aus.
  2. Legen Sie ihn in reichlich kochendes Salzwasser.
  3. Kochen Sie den Wirsing ungefähr 5 Minuten, sodass sich die Blätter leicht ablösen lassen.
  4. Weichen Sie die Semmeln in ½ bis ¾  Liter Milch ein.
  5. Hacken Sie die Zwiebel in feine Stücke.
  6. Geben Sie das Hackfleisch, die ausgedrückten Semmeln, die Eier, die gehackte Zwiebel und die Gewürze in eine Schüssel und kneten Sie die Masse kräftig durch.
  7. Nehmen Sie den Wirsing aus dem Topf und lösen Sie ein paar der Blätter aus dem Kopf. Breiten Sie die Blätter auf einem Brett oder Teller aus.
  8. Mischen Sie die restlichen Wirsingblätter unter die Hackfleischmasse.
  9. Wickeln Sie die Hackfleischmasse in die Blätter ein.
  10. Legen Sie die Wickel in eine gut gebutterte Auflaufform. Stellen Sie diese in das Backrohr und braten so die Wickel etwa eine halbe Stunde, die erste Hälfte davon zugedeckt.
  11. Mischen Sie den Sauerrahm mit dem Tomatenmark, dem Saft der halben Zitrone und der Brühe. Gießen Sie diese Sauce über die Wickel im Backrohr.
  12. Richten Sie die Wirsingrouladen auf den Tellern an und reichen Sie dazu Kartoffelpüree.

Wissenswertes über Wirsing

  • Wirsing gehört zu den Kopfkohlarten. Man erkennt ihn an den grünen, gekräuselten Blättern.
  • In der Schweiz wird er „Wirz“ genannt, in Österreich sagt man nur „Kohl“ dazu.
  • Er kann gekocht, gedünstet und auch roh als Salat angemacht verzehrt werden.
  • Er ist wie alle Gemüsesorten sehr gesund: reich an Vitamin A und C.

Übrigens ist Wirsing sehr kalorienarm: Mit ca. 30 Kalorien je 100 Gramm können Sie ihn auch während einer Diät essen. Gemüse ist grundsätzlich gut für die Verdauung; Sie sollten es regelmäßig essen. Wirsing hält sich, in Zeitung eingepackt, im Kühlschrank bis zu zwei Wochen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos