Alle Kategorien
Suche

Johannisbeerstrauch zurückschneiden - so macht man's richtig

Johannisbeerstrauch zurückschneiden - so macht man's richtig2:22
Video von Lars Schmidt2:22

Johannisbeersträucher werden gerne als Begrenzung um den Kompost oder den Gemüsegarten gepflanzt. Aus den Beeren wird Saft oder Marmelade oder auch der beliebte Träubleskuchen hergestellt. Für eine dauerhaft reichliche Beerenernte ist ein regelmäßiger Schnitt der Beerensträucher sehr wichtig. Der Johannisbeerstrauch kann direkt nach der Ernte bis in den frühen Winter, oder notfalls auch im zeitigen Frühjahr, geschnitten werden. Geschieht dies nicht, so trägt er nach einigen Jahren nur noch vereinzelte Beeren.

So schneiden Sie den roten und den weißen Johannisbeerstrauch

Bild 0
  • Rote und weiße Johannisbeeren tragen ihre Früchte an den zwei- bis dreijährigen Seitentrieben. Durch den Schnitt soll das Wachstum eben dieser, von den Haupttrieben seitwärts abzweigenden Seitentriebe gefördert werden.
  • Sind die Haupttriebe zu alt, so entwickeln sich an ihnen keine stark tragenden Seitentriebe mehr. Schneiden Sie deshalb die alten und dicken Triebe heraus und lassen Sie nur sechs bis zehn der jüngeren Haupttriebe stehen.
  • Schneiden Sie in jedem Jahr zwei bis drei der alten Triebe direkt über dem Boden ab und lassen Sie eben soviele unbeschnitten.
  • Die Seitentriebe, die die Beeren tragen werden, brauchen genügend Licht und dürfen deshalb nicht zu eng stehen. Entfernen Sie alle Triebe vom Johannisbeerstrauch, die quer nach innen wachsen.
  • Alle kranken und schwachen Triebe können abgeschnitten werden und ebenso die, die direkt über dem Boden wachsen, so dass die Beeren keinen Raum nach unten haben.
  • Kürzen Sie jeden zweiten Seitentrieb soweit ein, dass nur noch zwei Knospen stehen bleiben. HIeraus entstehen die neuen Seitentriebe für die Ernte der nächsten Jahre.
Bild 1

Ein besonderer Schnitt für den schwarzen Johannisbeerstrauch

  • Schwarze Johannisbeeren tragen an den einjährigen Seitentrieben. Deshalb brauchen Sie einen entsprechenden anderen Schnitt.
  • Lassen Sie auch hier nur wenige starke Hauptäste stehen.
  • Entfernen Sie alles, was kreuz und quer und nach innen wächst und sich dadurch gegenseitig behindert.
  • Schneiden den Johannisbeerstrauch möglichst kurz nach der Ernte, denn dann erkennen Sie am besten, welche Zweige bereits getragen haben. Schneiden Sie diese etwa über der zweiten Knopse ab, da schwarze Johannisbeeren nur einmal am gleichen Zweig tragen. Lassen Sie die neuen Seitentriebe unbeschnitten, damit sich im kommenden Jahr am Ende dieser einjährigen Zweige die neuen Beeren entwickeln können.
  • Wenn Sie Ihre Beerensträucher regelmäßig schneiden, so werden Sie viele wohlschmeckende Beeren ernten.
Bild 3
    Bild 4
    Bild 4

    Verwandte Artikel

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos