Alle Kategorien
Suche

Himbeeren zurückschneiden - das sollten Sie dabei beachten

Bevor Sie Ihre Himbeeren zurückschneiden, sollten Sie klären, um welche Sorte Himbeeren es sich bei Ihren Pflanzen handelt. Es gibt sommertragende und herbsttragende Himbeeren und diese werden unterschiedlich geschnitten, denn bei den einen wachsen die Beeren am einjährigen und bei den anderen am zweijährigen Holz.

Himbeeren schmecken frisch am besten.
Himbeeren schmecken frisch am besten.

Was Sie benötigen:

  • Gartenschere

Sommertragende Himbeeren bilden ihre Früchte im Juni und im Juli am zweijährigen Holz. Sehr beliebt sind aber inzwischen auch die herbsttragenden Sorten, bei denen ab August zum Teil bis in den November hinein geerntet werden kann. Sie werden häufig als die madenfreien Sorten verkauft, denn der Himbeerkäfer, der seine Eier in die Blüten von Himbeeren legt, hat seine Eiablage längst beendet, wenn diese Sorten blühen. Sowohl die Sommer- wie auch die Herbsthimbeeren werden am besten gleich nach der Ernte geschnitten.

Der Schnitt der Sommerhimbeeren

Bei den Sommerhimbeeren müssen Sie zunächst die Ruten zurückschneiden, von denen Sie geerntet haben. Zusätzlich sollten Sie aber auch einen Teil der anderen Triebe zurückschneiden.

  1. Suchen Sie sich die kräftigsten Ruten aus und entfernen Sie die anderen. Achten Sie hierbei darauf, dass zwischen den Ruten, die Sie stehen lassen, etwa fünfzehn bis zwanzig Zentimeter Platz ist, damit jede Rute Seitentriebe bilden kann. Dieser Abstand ist auch deshalb wichtig, damit die Pflanzen später genügend Licht und Luft bekommen und nach einem Regenschauer schnell abtrocknen, denn sonst kann es leicht zu Pilzkrankheiten kommen. Von diesen stehen gelassenen Ruten werden Sie im folgenden Jahr Ihre Himbeeren ernten.
  2. Zusätzlich kürzen Sie die Seitentriebe der Ruten so, dass immer nur ein oder zwei Augen stehen bleiben.
  3. Auch oben können Sie die Himbeeren auf die gewünschte Höhe zurückschneiden, am besten auf die gleiche Höhe wie das Spalier.
  4. Hartriegel ist eine Pflanzengattung, deren Vertreter sich erheblich unterscheiden. …

Herbsttragende Sorten zurückschneiden

  • Bei den Himbeeren, von denen Sie im Herbst ernten, haben Sie es beim Schnitt leicht. Sie schneiden einfach alle Ruten bis auf den Boden zurück. Im Frühling treibt die Pflanze wieder neu aus dem Wurzelstock aus.
  • An diesen neuen Trieben, die dann im Frühjahr wachsen, bilden sich dann auch die Blüten und später die Beeren.
  • Wenn Ihre Pflanze gesund war, lassen Sie ein paar Ruten in der Nähe des Spaliers liegen. Auf den Trieben leben viele Insekten, die Ihnen im nächsten Jahr dabei helfen, Schädlinge von Ihren Himbeeren fernzuhalten. Auf diese Weise steht Ihre kleine Hilfsarmee schon zu Beginn des Frühjahrs bereit.

Himbeeren können extrem wuchern und sich in den Garten ausbreiten. Wenn sich Ihre Pflanze zu stark ausbreitet, können Sie die Ausläufer einfach am Boden abschneiden. Eine Himbeerpflanze breitet sich aber auch durch Rhizome, also Wurzelausläufer aus. Um dies zu verhindern, können Sie beim Pflanzen eine Wurzelsperre einbauen. Das ist eine Kunststofffolie, die rund um die Wurzeln der Pflanze senkrecht in den Boden gesteckt wird.

Teilen: