Alle ThemenSuche
powered by

Grille, Heuschrecke und Grashüpfer - den Unterschied erkennen Sie so

Wenn etwas im Garten hüpft und 6 Beine hat, kann es eine Grillen ene Heuschrecke oder ein Grashüpfer sein, Daran erkennen Sie den Unterschied.

Weiterlesen

Diese Heuschrecke ist ein Heupferd.
Diese Heuschrecke ist ein Heupferd. © Andrea Kusajda / Pixelio

Grillen, Heuschrecken und Grashüpfer erkennen

Sicher haben Sie sich schon oft gefragt, was eine Grille, Heuschrecke oder ein Grashüpfer ist. Alle haben verlängerte Hinterbeine, mit denen Sie sehr weit springen können. Vermutlich werden Ihnen die oft unscheinbaren Tiere erst auffallen, wenn Sie diese aufschrecken und Sie davon springen.

  • Grillen gehören zu den Langfühlerschrecken auffällig sind die langen schnurartigen Fühler, die Antennen genannt werden.
  • Heuschrecke ist der Oberbegriff für alle Langfühler und Kurzfühlerschrecken. Demnach ist grob gesagt alles, was lange Hinterbeine hat, mit denen es springt und Insekt ist, eine Heuschrecke. Der Begriff bedeutet auch einfach nur Springschrecke. Umgangssprachlich werden aber meist Laub- oder Feldheuschrecken als Heuschrecke bezeichnet.
  • Grashüpfer sind in der Regel grün, es gibt aber auch braune Arten. Auch Grashüpfer haben keine Antennen, weil Sie Kurzfühlerschrecken sind.

Unterschiede zwischen den Schrecken

Es ist etwas schwierig Laubheuschrecken, Feldheuschrecken, Grillen und Grashüpfer, die zu den Feldheuschrecken gehören zu unterscheiden, denn es gibt einfach zu viele verschiedene Arten. Hinzukommt die Begriffsverwirrung das „Heuschrecke“ eigentlich ein Oberbegriff ist. Grundsätzlich können Sie sich merken:

  • Wenn Sie ein Insekt sehen, das verlängere Hinterbeine hat und damit springt, ist es eine Heuschrecke, wenn Sie das als Oberbegriff verwenden.
  • Hat das Insekt lange fadenförmige Fühler, dann habe Sie vermutlich eine Grille vor sich. Weniger deutlich ist zu sehen, dass die Vorderflügel dachartig übereinandergelegt sind.
  • Grashüpfer, Wanderheuschrecken und Laubheuschrecken besitzen kurze Fühler und sind so leicht von den Grillen zu unterscheiden. Die Flügel überlappen sich im Ruhezustand nicht.
  • Grashüpfer sind meist klein und grün, aber es gibt halt auch braune Arten. Sie haben immer kurze Fühler. Sie können also mit anderen Feldheuschrecken verwechselt werden.
  • Laubheuschrecken sind  auch grün und haben lange Fühler. Sie haben nur auf der linken Seite einen Schrilllader, das heißt, sie zirpen nur mit dem linken Fuß und dem linken Flügel.

Zusammenfassende Informationen zu den Tieren

  • Grillen haben lange Fühler und sich überlappende Flügel.
  • Grashüpfer sind Feldheuschrecken, sie haben kurze Fühler, Sie sind meistens grün, 
  • Die Feldheuschrecke hat kurze Fühler, aber sie ist meistens braun.
  • Laubheuschrecken, die grüne Laubheuschrecke wird auch Heupferd genannt, haben lange Fühler und zirpen nur mit links.

Alle diese Tiere sind Heuschrecken.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Anleitung - Ingwer pflanzen
Karla Pauer
Garten

Anleitung - Ingwer pflanzen

Wenn Sie Ingwer selbst anpflanzen, haben Sie nicht nur Freude an dem wohlschmeckenden Gewürz, sondern auch an der atrraktiven Ingwerpflanze.

Ähnliche Artikel

Einen Rollbraten saftig und zart grillen.
Manuela Bauer
Essen

Rollbraten grillen - so wird er saftig und zart

Ein Rollbraten schmeckt wunderbar. Gegrillt ist ein Rollbraten aber eine Köstlichkeit. Wie Ihr Rollbraten auf dem Grill saftig und zart wird, dass ist kein Geheimnis. Wenn Sie …

Auberginen grillen - so gelingt die Zubereitung
Inga Behr
Essen

Auberginen grillen - so gelingt die Zubereitung

Auberginen sind roh ungenießbar. Gegrillt schmeckt sie jedoch vorzüglich - vorausgesetzt, Sie mögen diese "Eierfrucht", wie die Aubergine auch noch genannt wird. Für den Fall, …

Marinaden - wichtig für Geschmack und Konsistenz des Grillfleisches.
Boris Valdix
Essen

Grillfleisch - Marinade selber zubereiten

Eine Marinade ist eine aus verschiedenen Zutaten hergestellte Beize zum Einlegen von rohem Fisch, Fleisch oder Gemüse. Sie dient nicht nur dem Geschmack, sondern macht das …

Marinade für Putenfleisch zubereiten - Rezept
Felicitas Schmidt
Essen

Marinade für Putenfleisch zubereiten - Rezept

Zum Sommer gehört Grillen einfach dazu! Probieren Sie doch mal etwas Neues aus und marinieren Sie das Grillfleisch selber! Gerade Putenfleisch eignet sich ideal zum Marinieren! …

Schweinshaxe gegrillt - so bereitet man sie zu
Thomas Wirtz
Essen

Schweinshaxe gegrillt - so bereitet man sie zu

Schweinshaxen kann man auf verschiedene Art und Weise zubereiten, man kann Sie kochen und braten und grillen. Eine gegrillte Schweinshaxe schmeckt besonders lecker wegen der …

Folienkartoffeln - schneller gehts durch Vorkochen.
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Essen

Folienkartoffel vorkochen - so machen Sie es richtig

Das Kochen und Backen in Folien, speziell in Alufolie, ist besonders schonend. Dumm nur, dass gerade die beliebten Folienkartoffeln beim Grillen nur langsam gar werden. Der …

Gemüse grillen: Marinade für Zucchini - ein Rezept
Christa Schreiber
Essen

Gemüse grillen: Marinade für Zucchini - ein Rezept

Marinierte Zucchini sind eine leckere Beilage beim Grillen im Sommer. Doch auch im Winter müssen Sie auf diese Leckerei nicht verzichten. Probieren Sie dieses köstliche Rezept …

Heuschrecken zählen zu den wohlschmeckensten Insekten zum Essen
Thomas Wirtz
Essen

Insekten essen - ein Rezept für Heuschrecken

Bei dem Gedanken Insekten zu essen, mögen Sie sich womöglich schütteln und Ekel empfinden. Dabei sind Insekten auch nur Tiere, die Sie genauso essen können wie Hühnchen, …

Heuschrecken kaufen: Auf ein paar Dinge ist zu achten
Anna Adamsberg
Freizeit

Heuschrecken kaufen - was Sie dabei beachten sollten

Schlangen und andere Reptilien werden bei manchen Haustierfreunden immer beliebter. Das bedeutet auch, dass Sie zur Fütterung Ihrer Tiere lebende Futterinsekten benötigen, …

Schon gesehen?

Grillmarinaden selber machen - zwei einfache Rezepte
Daniela Kitzhofer
Essen

Grillmarinaden selber machen - zwei einfache Rezepte

Grillsaison ist für viele die beliebteste Zeit im Jahr. Es muss aber nicht immer fertig eingelegtes Fleisch sein, probieren Sie es doch einmal mit Grillmarinaden selber machen.

Das könnte sie auch interessieren

Desmodus rotundus - kein blutrünstiger Killer, aber auch nicht ganz harmlos.
Fabian Löffler
Garten

Ist eine Fledermaus gefährlich?

Wer kennt sie nicht, die schaurigen Gruselgeschichten über blutrünstige Vampire wie den berühmten Graf Dracula aus dem rumänischen Siebenbürgen? In Gestalt einer Fledermaus …

Die Tomate - eine der beliebtesten Pflanzen in deutschen Gemüsegärten
Lea De Biasi
Garten

Anleitung - Tomaten pflanzen

Die ursprünglich aus Südamerika stammende Tomate ist aus unseren heimischen Gemüsegärten nicht mehr wegzudenken. In den Küchen Europas wird die Tomate fast täglich verwendet …

Für optimales Wachstum muss Lavendel regelmäßig zurückgeschnitten werden.
Matthias Bornemann
Garten

Lavendel zurückschneiden - so geht's

Lavendel ist eine pflegeleichte und wunderschön anzusehende Pflanze - und vielseitig verwendbar noch dazu. Wer kennt nicht die Bilder des Sommers in der Provence mit lila …

Bewässerung mit Flaschen - so geht´s bei Tomaten
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Haushalt

Bewässerung mit Flaschen - so geht's bei Tomaten

Viele Pflanzen, die bei sommerlichen Temperaturen sehr durstig sind oder in Kübeln wachsen, können mit Flaschen bewässert werden, so auch Tomaten. Aber es gibt auch noch andere …

Moringa-Baum - immer beliebter bei Gartenfreunden
Sandra Hett
Garten

Moringa-Baum kaufen - das sollten Sie dabei beachten

Kaum eine weitere Pflanze wurde in letzter Zeit so populär wie der Moringa-Baum. Hier erfahren Sie Wissenswertes über ihn und was Sie beachten müssen, wenn Sie einen kaufen möchten.