Was Sie benötigen:
  • Plastikteller
  • Tetrapack
  • Stöckchen
  • Gummis
  • Kleber
  • Schere
  • Vogelfutter

Bauanleitungen für Vogelhäuschen gibt es viele

Um ein Vogelhäuschen zu bauen, benötigen Sie einen Bauplan. Der muss nicht unbedingt schriftlich vorliegen, es reicht, wenn Sie in Gedanken den Ablauf und den Plan entworfen haben.

  • Dabei sollte es für Sie auch unwichtig sein, ob das Futterhaus perfekt oder so schön wie andere aussieht. Wie auch beim Häuserbau für uns Menschen haben Sie natürlich architektonische Freiheit beim Entwerfen Ihrer Bauanleitung.
  • Der eine mag es verspielt, der andere klassisch mit Stämmchen und Schrägdach. Sie können ein Futterhaus mit Ständer oder eines zum Anhängen bauen.
  • Wichtig ist doch am Ende nur die Tatsache, dass es die Zielvögel anspricht und für diese praktisch und gut erreichbar sein wird.
  • Damit auch Ihre Kinder mitbasteln können, wird Ihnen heute hier eine Bauanleitung vorgestellt, die von den Kleinen und Ihnen gleichermaßen angewendet werden kann. Materialien sind solche, die eigentlich jeder im Haus oder Hof haben sollte und es weckt die Kreativität und Fantasie.

Ein Futterhaus ganz simpel gebaut

  1. Waschen Sie ein Tetrapack mit Schraubverschluss (Milch, Saft) gut aus und lassen es abtrocknen.
  2. Schneiden Sie mit einer Nagelschere in Höhe Ende des zweiten Drittels ein Loch, das den Durchmesser von drei bis maximal vier Zentimeter hat.
  3. Circa fünf Zentimeter unter diesem Loch piksen Sie ein kleines weiteres Loch und auf gleicher Höhe auf der gegenüberliegenden Seite machen Sie das gleiche. In diese beiden Löscher stecken Sie bitte einen Holzstab, geraden Ast oder Ähnliches, der vorne unter dem Loch ein ganzes Stück herausschauen muss. Dieser Stab soll den Vögeln im und vor dem Futterhaus zum Draufsetzen dienen, falls sie durch das Loch hineinschlüpfen oder sich davor ausruhen möchten. Auf dem Stab befestigen Sie beidseitig ein Gummi, damit er nicht zu einer Seite herausrutschen kann.
  4. Unten im Tetrapack schneiden Sie jetzt mit der Schere an der Seite, wo auch das große Schlupfloch ist, vom Boden aufwärts über die gesamte Breite ein schmales, etwa vier Zentimenter hohes Rechteck heraus. Aus dieser Öffnung soll das Vogelfutter nachrutschen, das von oben durch die verschraubbare Öffnung eingefüllt werden kann.
  5. Die Bauanleitung für das Futterhaus ist fast fertig. Kleben Sie nun nur noch das bearbeitete Tetrapack mit geeignetem wasserfesten Kleber auf den hinteren Teil des Plastiktellers. Als Unterlage kann statt des Tellers natürlich auch jedes andere geeignete Objekt gewählt werden.
  6. Oben können Sie noch wahlweise eine Schnur durchziehen, falls Sie Ihr neues Futterhaus irgendwo aufhängen möchten.
  7. Zuletzt können Sie oder Ihre Kinder das Futterhaus noch nach Lust und Laune mit Wasserfesten Stiften oder Farbe bemalen, es mit Baumrinde bekleben, oder ähnliches. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.