Alle Kategorien
Suche

Fußabdruck vom Baby - Bastelanleitung

Fußabdruck vom Baby - Bastelanleitung2:48
Video von Lars Schmidt2:48

Wie gerne möchte man auch in einigen Jahren noch an die ersten Tage mit dem eigenen Baby zurückdenken. Ein kleiner Fußabdruck in Salzteig bewahrt die Erinnerungen.

Was Sie benötigen:

  • 1 Becher Salz
  • 2 Becher Mehl
  • Etwa ein Becher Wasser
  • 1 Schuss Sonnenblumenöl
  • Geschirrhandtuch
  • Nudelholz
  • Küchenmesser
  • angespitzter Bleistift
  • Klarlack

Wie winzig Ihr Baby einmal war, können Sie wunderbar anhand eines kleinen Fußabdrucks erkennen. Sicherlich kann ein solcher ganz einfach mit Zeichenpapier und Kindermalfarben hergestellt werden. Allerdings wird dieses Material über die Jahre leicht brüchig. Um lange Zeit eine süße Erinnerung zu haben, lohnt es sich daher, mit Sauerteig zu arbeiten. Natürlich schadet eine solche Aktion Ihrem Baby nicht und ist zudem leicht durchgeführt.

Der Salzteig für den Fußabdruck

  1. Für den Salzteig vermischen Sie zunächst das Salz mit dem Mehl.
  2. Gießen Sie anschließend langsam das Wasser zu dem Gemisch und vermengen Sie die Zutaten währenddessen zu einer homogenen Masse.
  3. Auch das Sonnenblumenöl muss danach noch mit eingearbeitet werden.
  4. Legen Sie ein Küchenhandtuch über den Salzteig und lassen Sie diesen für etwa 30 Minuten ruhen.
  5. Kneten Sie nach dieser Zeitspanne den Teig erneut gründlich durch.

Babys Spuren im Salzteig

  1. Anschließend wird der Salzteig mit einem Nudelholz so ausgerollt, bis er etwa zwei bis drei Zentimeter dick ist.
  2. Mit einem Küchenmesser können Sie ihn dann in die gewünschte Form schneiden (zum Beispiel ein Herz, eine Wolke oder ein Oval).
  3. Mit einem angespitzten Bleistift können Sie am oberen Rand zwei Löcher ausstechen, damit der Fußabdruck später auch aufgehängt werden kann.
  4. Nun wird ein Fuß des Babys vorsichtig in den Salzteig gedrückt, sodass er einen sauberen Abdruck hinterlässt.
  5. Damit der Salzteig richtig stabil und lange haltbar ist, geht es nun in den vorgeheizten Ofen. Das Backen erfolgt dabei in mehreren Etappen. Zunächst backt der Teig für eine Stunde bei 50 Grad Celsius. Danach schalten Sie auf 75 Grad Celsius hoch und lassen den Fußabdruck für drei Stunden bei dieser Temperatur im Ofen. Es folgt eine weitere Stunde bei 100 Grad Celsius und erneut 60 Minuten bei 125 Grad Celsius.
  6. Prüfen Sie durch ein Klopfen, ob der Teig richtig durch ist. Klingt das Klopfen hohl, kann der Fußabdruck aus dem Ofen genommen werden. Ansonsten sollten Sie ihn noch einige Minuten dort verbleiben lassen und ihn dann erneut mit einem Klopfen überprüfen.
  7. Zum Abschluss wird der Babyfußabdruck noch mit Klarlack versiegelt. Hierzu sollte der Teig allerdings bereits vollständig ausgekühlt sein. Auf diese Weise ist die Erinnerung an ihr Baby auch gegen eventuelle Feuchtigkeit geschützt und kann Ihnen lange Freude bereiten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos