Alle Kategorien
Suche

Talgproduktion der Haut durch Hausmittel regulieren

Talgproduktion der Haut durch Hausmittel regulieren2:25
Video von Heike Kadereit2:25

Eine übermäßige Talgproduktion der Haut verursacht bei Ihnen Mitesser und Pickel und ein insgesamt grobporiges Hautbild. Es gibt aber einige Hausmittel, die Ihnen helfen können, die Talgproduktion Ihrer Haut zu regulieren. Hier finden Sie einige Anregungen, wie Sie die Hausmittel einsetzen können.

Was Sie benötigen:

  • Waschlotion für fettige Haut
  • Gesichtswasser
  • Talgregulierende Creme
  • Kosmetikerin
  • Schüssel
  • getrocknete Kamillenblüten
  • Handtuch
  • Heilerde

Die Talgproduktion der Haut ist manchmal gestört

  • Die Talgproduktion Ihrer Haut ist wichtig denn der Talg schützt Ihre Haut vor dem Austrocknen. Mit zunehmendem Alter lässt die Talgproduktion nach und Ihre Haut wird trockener und braucht mehr Feuchtigkeit und Pflege.
  • In der Pubertät und manchmal auch darüber hinaus, kann es durch die hormonelle Umstellung des Körpers zu einer vermehrten Talgproduktion kommen. Ihre Haut glänzt und neigt vermehrt zu Hautunreinheiten und Pickeln.
  • Wenn Ihre Haut fettig ist und glänzt, sind meist auch Ihre Poren vergrößert. Dadurch kann die vermehrte Menge an Talg besser aus den Poren austreten und sieht dann sehr fettig aus.

Hausmittel, die die Talgproduktion regulieren können

  • Das wichtigste, was Sie tun sollten, um die Talgproduktion zu regulieren, ist eine konsequente und regelmäßige Hautreinigung. Morgens und abends sollten Sie Ihre Haut gründlich mit einer Waschlotion für fettige Haut waschen, danach mit einem passenden Gesichtswasser klären und mit einer Talg regulierenden Creme pflegen. In Ihrer Apotheke oder beim Hautarzt werden Sie gut beraten.
  • Bei Pickeln und Mitessern ist es ratsam, wenn Sie einmal im Monat eine Kosmetikerin aufsuchen, damit Ihre Haut fachmännisch ausgereinigt wird.
  • Ein bis zwei Mal in der Woche sollten Sie ein Dampfbad mit Kamillenblüten für Ihr Gesicht machen. Geben Sie zwei bis drei Esslöffel getrocknete Kamillenblüten aus der Apotheke in ein standsicheres Gefäß und übergießen Sie diese mit abgekochtem Wasser. Dann halten Sie Ihr Gesicht über das Gefäß und bedecken Ihren Kopf mit einem Frotteetuch. Das Dampfbad sollte zehn Minuten dauern. Danach ist die Haut weich und durch die Kamille desinfiziert.
  • Außerdem können Sie aus fünf bis sechs Esslöffeln des entstandenen Kamillensuds und Heilerde aus der Apotheke einen Brei anrühren und auf dem Gesicht verteilen. Mund und Augenpartie sollten Sie dabei aussparen. Nach fünfzehn Minuten waschen Sie die Maske mit lauwarmem Wasser gründlich ab. Das Gesicht sollten Sie danach nur trocken tupfen. So regulieren Sie die Talgproduktion Ihrer Haut.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos