Was Sie benötigen:
  • Computer
  • Eingabegerät
  • Film-Dateien
  • Software
  • Zunächst einmal müssen Sie das kostenlose Programm "Windows Live Movie Maker" downloaden. Herunterzuladen gibt es diese Anwendung beispielsweise auf folgenden Webseiten von Chip-Online und Softonic, wobei Sie aber nur eine kleinere Hilfsanwendung downloaden, um das eigentliche Programm herunterzuladen und im Anschluss zu installieren.
  • Oft ist ein Neustart notwendig, um die Installation zu vervollständigen. Nachdem der Computer erneut hochgefahren ist, folgt das Zusammenfügen von Filmen in einer Schritt-für-Schritt Anleitung.

Das Zusammenfügen von Filmen auf Ihren Computer

  1. Erst einmal öffnen Sie den "Windows Live Movie Maker". Nun ziehen Sie die zu bearbeitenden Film mit gedrückter linker Maustaste in die Anwendung oder Sie klicken oben links bei der Anwendung auf den blauen Button und dort auf "Projekt öffnen".
  2. Nachdem Sie all Ihre Filme eingefügt haben, können Sie unter "Film speichern" Ihren vollständigen Film fertigstellen, oder Sie arbeiten zwischen den einzelnen Sequenzen noch einige Animationen ein, um den Ablauf flüssiger wirken zu lassen. Diese Animationen können eingefügt werden, indem Sie in der obersten Leiste auf "Animation" klicken. Danach markieren Sie den gewünschten Abschnitt, wo die spätere Animation beginnen soll. Nachdem Sie ihn markiert haben, klicken Sie auf die gewünschte Animation, welche dann immer am Anfang eines Abschnittes beginnt. Dabei stellen Sie unter "Dauer" die Dauer ein, die der markierte Abschnitt in den vorherigen hinein geschnitten wird.
  3. Wenn Sie Ihre Abschnitte nun fertig bearbeiten haben und den Film fertigstellen wollen, klicken Sie auf erneut auf den blauen Button und dort unter "Film speichern". Es folgt ein kleineres Fenster, wo Sie die Auflösung Ihres Videos auswählen und letztendlich den Speicherort.