Alle Kategorien
Suche

Fensterbild - einen Clown gestalten Sie so

Fensterbild - einen Clown gestalten Sie so1:52
Video von Bianca Koring1:52

Wer seine Wohnung ein wenig verschönern möchte, muss dafür nicht viel Geld ausgeben. Wer nicht so tief ins Portemonnaie greifen und mehr Individualität ins Haus bringen möchte, sollte es mal mit einem schönen Fensterbild versuchen – basteln Sie einen Clown. In dieser Beschreibung erfahren Sie, wie es funktioniert. Schritt für Schritt können Sie die Bastelanleitung nachvollziehen und umsetzen.

Was Sie benötigen:

  • rotes Tonpapier
  • weißes Tonpapier
  • schwarzes Tonpapier
  • beigefarbenes Tonpaier
  • gelbes Tonpapier
  • grünes Tonpapier
  • blaues Tonpapier
  • Wackelaugen
  • Schere
  • Kleber
  • Bleistift
  • schwarzer Filzstift

Oft kommt das Familienleben durch Stress und Arbeit zu kurz. Dies ist sehr schade, da gerade die Kinder viel Liebe und Aufmerksamkeit brauchen. Möchten Sie wissen, wie man sich auch nach einem langen Arbeitstag noch mit den Kindern beschäftigen kann und diese auch noch in Kreativität und Geschick fördert? Die Antwort ist sehr einfach zu beantworten – basteln Sie und verbringen Sie einen gemütlichen Abend zusammen. Nicht immer ist es einfach, Kinder für etwas zu begeistern, doch sobald man das Wort "Clown" erwähnt, ist die Freude groß. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie man ein solches Fensterbild selbst erstellt.

So bereiten Sie das Fensterbild vor

Bevor man einen Clown basteln kann, muss man sich natürlich erst einmal die nötigen Utensilien besorgen. Diese bekommen Sie im Bastelladen. Wenn Sie alles beisammenhaben, können Sie mit der Herstellung der Einzelteile beginnen. Und so geht's:

  1. Fangen Sie am besten mit der Bekleidung für die Bastelfigur an. Sie benötigen zuerst das schwarze Tonpapier. Zeichnen Sie für den Hut einen Halbkreis. An die beiden Enden fügen Sie jeweils eine kurze Linie mit einer anschließenden engen "Kurve" hinzu und verbinden sie miteinander, sodass ein Hutboden entsteht. Schneiden Sie die Form nun aus.
  2. Auch für die Schuhe brauchen Sie dieses Papier. Die Sohle besteht aus einer einfachen Linie. Auf diese Linie setzen Sie einen Halbkreis, welcher nicht wieder auf der Sohle aufsetzt und auch nur etwa die halbe Länge der unteren Linie einnimmt. Ziehen Sie an diesem Halbkreis eine kleine Linie nach oben (dies wird der Schuhschaft) und eine zweite Linie zur Seite, bis Sie die gesamte Länge der Sohle genutzt haben. Ziehen Sie nun eine Verbindungslinie zwischen Schaft und Sohle.
  3. Sie benötigen zwei Schuhe. Sie können den ersten Schuh als Schablone für den anderen verwenden. Wenn Sie beide Schuhe aufgezeichnet haben, schneiden Sie sie aus. Man kann diesen Teil der Bekleidung ruhig ein wenig zu groß malen, denn ein Clown hat für gewöhnlich große Füße.
  4. Jetzt verarbeiten Sie das rote Tonpapier für die Haare und die Nase. Für die Haare bringen Sie eine Form aufs Papier, welche Wolken ziemlich ähnlich sieht. Malen Sie einfach ein paar Bögen als Locken. Die Locken sollten nicht zu klein sein, denn Sie müssen diese dann ebenfalls ausschneiden. Die gesamte Form sollte etwas in die Länge gezogen sein. Auch hier benötigen Sie zwei Stück.
  5. Die Nase ist sehr einfach zu malen. Es genügt ein einfacher Kreis in gewünschter Größe.
  6. Damit das Fensterbild wie ein echter Clown aussieht, müssen Sie ein Gesicht auf das beigefarbene Papier bringen. Wie bei der Nase genügt auch in diesem Fall ein einfacher Kreis, jedoch viel größer, da dieser Kreis den Kopf darstellt.
  7. Auf das weiße Blatt zeichnen Sie eine Art große "Bohne" in der typischen Form. Dies ist die weiße Umrandung des Mundes, welche für jeden Clown charakteristisch ist.
  8. Auch die Hände sind weiß. Zeichnen Sie zwei Hände auf das Papier – ein kürzerer Bogen für den Daumen und vier längere Bögen für die anderen vier Finger. Die Hände sind weiß, weil die meisten Clowns weiße Handschuhe tragen.
  9. Im nächsten Schritt erstellen Sie den blauen Pullover. Eine Linie stellt den unteren Rand des Shirts dar. Ziehen Sie nun je eine Linie an beiden Enden nach oben. Hier setzen Sie Arme in Form von leicht schräg gesetzten, etwas in die Länge gezogenen Rechtecken an. Verbinden Sie nun die beiden oberen Enden der Arme mit einem leichten Bogen nach innen, nachdem Sie je eine kurze Linie für die Schultern in Richtung Mitte aufgezeichnet haben.
  10. Um die grüne Hose darzustellen, zeichnen Sie ein Trapez, dessen obere Kante nicht sehr viel kürzer als die Unterkante des Pullovers sein sollte. Nach unten hin, verbreitert sich die Form. Damit die Beine erkennbar sind, zeichnen Sie an die untere Seite des Trapezes ein Dreieck im Inneren der Figur. Dieses Dreieck sollte mittig liegen und mit der Spitze nach oben zeigen.
  11. Schneiden Sie die Hose aus. Das zuletzt gezeichnete Dreieck entfernen Sie aus der Form – Sie haben nun die beiden Hosenbeine vor sich liegen.
  12. Sie benötigen nun noch ein letztes Detail – drei Knöpfe. Einfache Kreise auf dem gelben Papier genügen, um ausgeschnitten werden zu können.

So fertigt man den Clown richtig an

  1. Kleben Sie die Schuhe an die beiden Hosenbeine und die Hände an die beiden Enden des Pullovers. Achten Sie darauf, dass die Schuhe und die Handschuhe jeweils in die korrekte Richtung angebracht werden.
  2. Befestigen Sie im nächsten Schritt die Hose am Pullover und setzen Sie die drei gelben Knöpfe mittig auf das Oberteil.
  3. Nun bringen Sie den Kopf am Ausschnitt des Pullis an und setzen dem Clown den Hut auf und die Nase ins Gesicht. Die weiße Umrandung für den Mund platzieren Sie unter die Nase (die runden Enden der "Bohne" zeigen dabei nach oben).
  4. Die Haarteile befestigen Sie links und rechts neben dem Hut und die Wackelaugen kleben Sie im Gesicht gut verteilt.
  5. Nehmen Sie den Filzstift zur Hand und zeichnen Sie einen freundlich gerichteten Mund in die weiße Fläche.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos