Alle Kategorien
Suche

Fingerpuppen selber basteln - so geht's

Fingerpuppen selber basteln - so geht´s2:40
Video von Lars Schmidt2:40

Selbst gebastelte Fingerpuppen sind originell, einzigartig und sehr einfach herzustellen. Mit einigen Haushaltsgegenständen lassen sich lustige Puppen gestalten, die Ihre Kinder lieben werden.

Was Sie benötigen:

  • einen alten Handschuh
  • Woll-, Papier- und Stoffreste
  • Schere
  • Buntstifte
  • Bastelkleber

Eine Fingerpuppe lässt sich sehr einfach herstellen. Das Basteln ist auch mit Kindern sehr leicht durchzuführen. Aus alten Handschuhen können phantasievolle Fingerpuppen entstehen, die Ihre Kinder lieben werden. Sie sind einzigartig, individuell und kostengünstig. Egal ob eine Schlange oder ein kleiner Pumuckl mit roten Haaren, lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf und tauchen Sie ein in die kreative Welt der Kinder.

Wie aus alten Handschuhen selbst gebastelte Fingerpuppen entstehen

  1. Nehmen Sie einen alten Handschuh, den Sie nicht mehr benötigen. Die Farbe ist Ihnen überlassen. Schön sehen allerdings bunte Farben aus wie etwa Rot, Blau oder Gelb.
  2. Im nächsten Schritt trennen Sie mit einer Schere ein Fingerglied des Handschuhs ab. Dieses Glied wird für eine Fingerpuppe als Körper benutzt, den Sie sich nach dem Basteln direkt über den Finger stülpen können. Der Körper muss natürlich auch verziert werden. Daher sollten Sie sich im Vorfeld schon überlegen, welche Figur Sie basteln möchten. In diesem Beispiel nun wird eine kleine Puppenfrau hergestellt.
  3. Aus alten Stoffresten schneiden Sie nun das Gesicht des Mädchens aus. Suchen Sie sich einen hellen, vielleicht cremefarbenen Stoff aus. Schneiden Sie einen Kreis aus, der nicht breiter ist als Ihre Fingerkuppe (ca. 1 bis 2 cm), und kleben Sie diesen am oberen Teil des Fingergliedes auf. Möchten Sie ein Gesicht, das hervorsticht und etwas größer ist, können Sie natürlich auch ein stabileres Material wie etwa dünne Pappe verwenden. Schneiden Sie den Kopf aus der Pappe aus und befestigen Sie ihn mit Klebstoff.
  4. Im nächsten Schritt werden die Haare der Fingerpuppe befestigt. Dazu suchen Sie sich eine passende Wolle aus (z. B. braune, schwarze oder rote Wolle) und trennen etwa 10 Strähnen mit jeweils 15 cm ab. Soll Ihre Fingerpuppe allerdings kürzere Haare tragen, dann halbieren Sie die Strähnen einfach auf ca. 7 cm. Tupfen Sie nun etwas Klebstoff auf die Fingerkuppe des abgetrennten Handschuhs und legen Sie die Wolle horizontal auf die Kuppe. Achten Sie darauf, dass an der linken wie auch rechten Seite die Wolle gleichmäßig lang ist.
  5. Danach können Sie das Gesicht der Fingerpuppe gestalten. Hierbei sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Dem Fingerpuppenmädchen kann mit einem roten Filzstift ein Mund aufgemalt werden. Mit anderen Farben können Sie die Augen, die Nase und die Augenbrauen aufzeichnen.
  6. Sobald der Klebstoff der Haare getrocknet ist, können Sie auch noch einen Hut kreieren. Auf diese Weise wird der angeklebte Haaransatz verdeckt. Für diesen Schritt suchen Sie sich ein passendes Stofftuch aus. Darauf zeichnen Sie eine Hutform oder auch ein Dreieck auf; sowohl die Hutform als auch das Dreieck sollten ungefähr die Größe des Gesichtes haben. Schneiden Sie die vorgezeichnete Form aus und befestigen Sie die Kopfbedeckung am oberen Rand des Gesichtes. Achten Sie darauf, dass Sie lediglich den unteren Rand des Hutes mit Klebstoff betupfen.

Fingerpuppen zu basteln, ist einfach und kostet auch nicht viel Zeit. Zudem lassen sie sich aus Gegenständen herstellen, die in jedem Haushalt zu finden sind. Laden Sie Ihre Kinder dazu ein, mit Ihnen gemeinsam Zeit zu verbringen und einer Handpuppe ein neues Zuhause zu geben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos