Alle Kategorien
Suche

Fahrradkette gerissen - so reparieren Sie sie

Fahrradkette gerissen - so reparieren Sie sie2:22
Video von Astrid Schweizer2:22

Der Radausflug ist geplant und auch schon angefahren. Doch mitten im gemütlichen oder sportlichen Radeln ist die Fahrradkette gerissen. Außer dem Fußmarsch nach Hause bleibt für die späten Tage die Option die Kette selbst zu reparieren.

Was Sie benötigen:

  • Kettenöffner
  • Kettennieter
  • Kettenglieder
  • Kettenschloss
  • Baumwolllappen
  • Öl
  • Kettenspray
  • Schraubendreher
  • Bindfaden

Die Fahrradkette ist gerissen – das können Sie tun

Bei zu starker Belastung kann es zu diesem Vorfall kommen. Wenn Ihre Fahrradkette einmal gerissen ist, kann es auch an der Tatsache liegen, dass sie zu straff gesessen hat. Sie können Sie aber reparieren.

  • Für eine Reparatur benötigen Sie das richtige Werkzeug. Dies ist der sogenannte Kettenöffner, der bei den unterschiedlichen Typen verschieden ausfällt.
  • Zusätzlich müssen Sie sich passende Kettenglieder besorgen. Diese sind in jedem Fachhandel zu erwerben.
  • Der Kettennieter verrichtet nun im Lösen der alten und defekten Glieder wahre Arbeit. Dabei wird der Verbindungsbolzen herausgetrieben.
  • Zudem ist er auch gut dafür zu gebrauchen, die neuen, intakten Kettenglieder einzufügen.
  • Es ist somit recht einfach für Sie, die Kettenglieder auszutauschen.
  • Dann die Stifte in die Verbindung drücken. Schon ist das System der funktionierenden Fahrradkette wieder intakt
  • Das Kettenschloss dient Ihnen dann der Verbindung der Kette. Dieses ist nur eine schnelle Lösung, da es Ihre Ritzel in Mitleidenschaft zieht.

So vermeiden Sie die Reparatur der Fesselglieder

Reinigen Sie die Kette in regelmäßigen Abständen und nicht erst, wenn Sie sie nicht mehr sehen können.

  • Dafür nutzen Sie einen alten Baumwolllappen und entsprechende Mittel zur Reinigung. Ziehen Sie den Lappen über die Kette. Geben Sie ab und zu neues Reinigungsmittel dazu.
  • Die Außenseiten sind nicht so anspruchsvoll wie die Innenseiten.
  • Die Kettenzwischenräume lassen sich mit Bindfäden reinigen.
  • Zwischen den engen Ritzeln hinten hilft manch kleiner Schraubenzieher um die Reinigung zu forcieren.
  • Ölen Sie stets Ihre Kette. Somit wird der Verschleiß nicht zu groß. Bei dem Zusammenspiel von Kette zu Blatt existieren unheimliche Kräfte und Reibungen. Diese beeinträchtigen das Gliedergefüge.
  • Durch das Treten der Pedale während des Sprühens erreichen Sie alle Kettenglieder.
  • Viele Kettenöle wirken auch schon gegen Rostansammlung.

Wenn Ihre Fahrradkette gerissen ist, besteht natürlich auch eine fachspezifische Option. Lassen Sie die Kette reparieren. Zudem können Sie auch günstige neue Ketten kaufen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel