Alle Kategorien
Suche

Fahrradbremsen - die richtige Montage

Fahrradbremsen - die richtige Montage2:33
Video von Bruno Franke2:33

Die richtige Montage von Fahrradbremsen erfordert ein gewisses Fingerspitzengefühl und sollte ohne vorherige Information über diese Tätigkeit nicht einfach ausgeführt werden. Bevor man sich an die Arbeit begibt, sollte man die genaue Kenntnis über das Fahrradmodell und die wichtigen Schritte zur Eigenmontage anstreben. Je mehr Sie über Ihr Fahrrad wissen, desto leichter wird Ihnen die Bremsenmontage fallen.

Was Sie benötigen:

  • Fahrradbremse
  • Werkzeug
  • Bremsbeläge
  • Putzzeug

Geld sparen - Selbstmontage von Fahrradbremsen

  • Von Zeit zu Zeit wird es nötig, die Bremsen am Fahrrad zu erneuern. Wenn Sie Ihr Rad täglich nutzen, so sollten die Bremsen regelmäßig, jedoch wenigstens einmal im Monat, gründlich untersucht werden. Abnutzung kann sehr gefährlich werden, vor allem, wenn es regnet. Dann greifen die Fahrradbremsen nicht mehr richtig und das Rad lässt sich nur schwer stoppen.
  • Damit Sie stets sicher auf den Straßen unterwegs sind, sollten Sie, bevor Sie einen Wechsel in Betracht ziehen, den Bremsbelag überprüfen. Sie können mit einer rechtzeitigen Montage von neuen Fahrradbremsen sehr viel Geld sparen. Denn der Austausch abgenutzter Beläge ist deutlich günstiger, als eine kaputte Felge zu ersetzen. Die abgefahrenen Bremsen reiben auf der Felge und können so schwere Schäden anrichten, die nicht mehr zu reparieren sind. 

Es ist also immer ratsam, die Beläge rechtzeitig auszutauschen und so Material und Geldbeutel zu schonen.

Bremsbeläge in Eigenregie montieren

  1. Bei der Montage der neuen Fahrradbremsen gilt es, einiges zu beachten. Denn nicht nur die Fahrräder sind heute sehr unterschiedlich in ihren Modellen und Formen, sondern auch die Bremsen sind sehr vielseitig und teilweise sehr kompliziert.
  2. Befassen Sie sich als Erstes damit, welchen Typ der Fahrradbremse Sie vor sich haben. Die Bremstypen unterscheiden sich unter anderem in den Bezeichnungen Felgenbremse, V-Brake oder Zugbremse. Egal, welchen Typ Sie am Fahrrad haben, die Montage von neuen Bremsbelägen ist für einen Laien meist kein schweres Unterfangen. Nehmen Sie sich dennoch Ruhe und Zeit und legen Sie das entsprechende Handwerkszeug parat.
  3. Nun sehen Sie sich den Bremsbelag genau an, denn dieser ist mit einer kleinen Schraube befestigt. Lösen Sie diese und entnehmen Sie den Bremsklotz. Eventuelle Rückstände von verschlissenem Gummi oder Verschmutzungen können nun einfach weggeputzt werden. Eine Reinigung des freigelegten Bremskörpers ist nun ohne weitere Probleme oder Hindernisse möglich.
  4. Nachdem Sie alles gründlich gereinigt haben, was man übrigens hervorragend mit einer Zahnbürste erledigen kann, wird der neue Bremsbelag einfach in die Halterung eingelegt und festgeschraubt. Nun ist die Montage der neuen Fahrradbremsen abgeschlossen.
  5. Einen wichtigen Schritt, und dieser ist häufig der schwierigere Teil, ist das Einstellen der neuen Bremsen. Justieren Sie nun die Bremse neu und stellen Sie diese so ein, dass sie zügig greift, ohne das Rad zu blockieren.
  6. Sollten Sie noch nicht mit der Bremswirkung zufrieden sein, so können Sie anhand der Federschrauben eine Feinjustierung vornehmen. Die neuen Fahrradbremsen sollten nicht zu fest gestellt werden und nach dem Bremsgriff schnell wieder loslassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos