Mit dem Dreisatz rechnen

  • Sehr häufig wird der Dreisatz gebraucht, um Preise zu berechnen. Sie haben den Preis für eine bestimmte Warenmenge und möchten den Preis für eine andere Menge berechnen.
  • Hierfür benötigen Sie als Zwischenschritt den Preis für eine Einheit. Teilen Sie also den Preis für zum Beispiel 750 g Schokolade durch 750, um den Preis für ein Gramm Schokolade zu erhalten.
  • Diesen Einheitspreis multiplizieren Sie nun mit der Menge, für die Sie den Preis wissen möchten, also zum Beispiel 500, wenn Sie 500 g Schokolade kaufen möchten.
  • Wenn Sie komplexere Beispiele haben, müssen Sie einfach eine Einheit nach der anderen berechnen: Zwei Computer (mit je eigenen Leitungen) laden in 24 Minuten 48 MB Daten. Wie viele Daten schaffen 5 Computer in 6 Minuten?
  • Sie benötigen nun zuerst die Datenmenge, die ein Computer in 24 Minuten lädt: 48 geteilt durch 2 also 24 MB.
  • In einer Minute lädt dieser eine Computer 24 MB geteilt durch 24 also 1 MB.
  • Nun können Sie im nächsten Schritt ganz einfach berechnen, was ein Computer in 6 Minuten lädt: 6 MB.
  • Fünf Computer schaffen das Fünffache also 5 mal 6 gleich 30 MB.

So erklären Sie den Nutzen

Der Dreisatz ist tatsächlich eine sinnvolle Formel, die auch im Alltag regelmäßig hilfreich sein kann. Mit diesen Beispielen erklären Sie sich die Wichtigkeit der Mathematik.

  • Um Preise zu vergleichen, müssen Sie den Grundpreis berechnen können. Packungsgrößen sind sehr unterschiedlich und nicht alle Geschäfte geben sinnvolle Grundpreise an.
  • Längere Fahrstrecken können besser geplant werden, wenn Sie erklären können, wie lange Sie brauchen.
  • Rezepte für Kuchen oder andere Speisen lassen sich mit dem Dreisatz beliebig vergrößern oder verkleinern.
  • Wenn Sie Überstunden machen oder unbezahlten Urlaub nehmen, können Sie berechnen, wie sich dies auf Ihr Jahresgehalt auswirken wird.
  • Zuletzt kommen Sie in nahezu keinem Beruf aus, ohne den Dreisatz zumindest ansatzweise zu beherrschen.