Alle Kategorien
Suche

Die Snowboardlänge richtig wählen – so geht's

Die Snowboardlänge richtig wählen – so geht's2:13
Video von Florian Burkert2:13

Der Schnee fällt endlich sanft vom Himmel, die Landschaft sieht wie gepudert aus, die Piste ruft. Sie möchten endlich auch einmal Snowboarden, benötigen jedoch noch ein passendes Board. Wie sieht jedoch die richtige Snowboardlänge für Sie als Anfänger aus? Worauf Sie achten sollten, um sich für die zu Ihnen passende Snowboardlänge zu entscheiden, erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • Ihr Gewicht
  • Ihre Körpergröße
  • Art des Snowboarden

Grundsätzliche Unterschiede bei Snowboardlängen

Snowboards unterscheiden sich zunächst einmal grundsätzlich darin, für welchen Bereich des Snowboarden sie eingesetzt werden sollen.

  • Wer die schnelle Abfahrt auf der Piste bevorzugt, benötigt eine größere Snowboardlänge, da hier der bei längeren Boards entstehende höhere Kantendruck erforderlich ist. Zusätzlich bewirkt eine größere Snowboardlänge ein sicheres Kurvenverhalten des Boards.
  • Möchten Sie sich lieber im Funpark tummeln, über Rampen springen oder sich an Tricks versuchen, sollten Sie bei der Frage nach der Snowboardlänge eher ein kürzeres wählen, da dieses natürlich automatisch leichter und somit auch flexibler ist.

Generelle Einteilung der Snowboardlänge

  • Eine Faustregel für die Bestimmung der Snowboardlänge besagt, dass das Board von der Länge her zwischen Ihrer Schulter und Ihrer Nase liegen sollte.
  • Für die Abfahrt auf der Piste liegt die Snowboardlänge zwischen Ihrem Kinn und Ihrer Nasenspitze.
  • Besuchen Sie lieber den Funpark, sollten Sie eine geeignete Snowboardlänge zwischen Ihrer Schulter und Ihrem Kinn auswählen.

Snowboardlängen für Anfänger

Als Anfänger sollten Sie zusätzlich noch Folgendes beachten:

  • Entscheiden Sie sich für die Abfahrt auf der Piste, benötigen Sie zwar generell die größere Snowboardlänge, jedoch sollte Ihre Wahl auf ein Board fallen, das nur die für diese Kategorie des Snowboarden minimale Länge aufweist. Denn bedenken Sie bitte, dass das Board, je größer die Snowboardlänge ist, um so schneller wird und mehr Erfahrung vom Fahrer benötigt.
  • Bei der Entscheidung für den Funpark sollten Sie sich für ein Board entscheiden, das eher an der oberen Grenze der hierfür benötigten Längeneinteilung liegt. Je kürzer hier die Snowboardlänge wird, desto mehr Tricks sind zwar möglich, aber auch hier muss der Fahrer wieder mehr Können an den Tag legen.
  • Ein weiteres Kriterium sind bei der Auswahl der richtigen Snowboardlänge Ihre Größe und Ihr Gewicht. Je mehr Gewicht Sie auf das Board bringen und je größer Sie sind, desto länger sollte wiederum das Board sein. Hierfür gibt es spezielle Berechnungstabellen, die sowohl die Größe als auch das Gewicht bei der Suche nach der richtigen Snowboardlänge miteinbeziehen.
  • Die ideale Snowboardlänge für Anfänger liegt eigentlich genau in der Mitte. So laufen Sie als Anfänger so weder Gefahr, über ein zu langes Board bei der Abfahrt die Kontrolle zu verlieren, noch riskieren Sie, mit einem kurzen Board aufgrund mangelnden Fahrkönnens im Funpark zu stürzen.

Die Feinunterschiede der Snowboardlängen für Fortgeschrittene sind noch sehr viel größer, hier spielen noch deutlich mehr Faktoren bei der Entscheidungsfindung eine wesentliche Rolle.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos