Alle Kategorien
Suche

Bismarckhering selber machen

Bismarckhering selber machen - so klappt's1:47
Video von I. Wentz1:47

Der Bismarckhering - lecker auf Fischbrötchen, aber genauso gut zu Bratkartoffeln. Die nordische Spezialität können Sie einfach selber machen.

Zutaten:

  • Rezept für 1 Kilogramm Heringe:
  • 1 kg frischer Hering
  • 250 ml Essig
  • 10 gestrichene TL Zucker
  • 4 gestrichene TL Salz
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Senfkörner
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 15 Gewürznelken
  • Dill (n. B.)
  • Petersilie (n. B.)
  • Ggf. 2-3 Zwiebeln

Zubereitung

Zubereitungszeit: circa 45 Minuten + 3 Tage Ziehzeit

So machen Sie Bismarckhering selbst:

  1. Fisch waschen. Waschen Sie die Heringe unter kaltem Wasser.
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  2. Heringe vorbereiten. Für dieses Rezept müssen Sie die Heringe entschuppen, ausnehmen, entgräten und filetieren. Alternativ kaufen Sie fertige, ungesalzene Heringfilets (keine Matjesfilets) - dann entfallen diese Arbeitsschritte. 
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  3. Sud-Zutaten mischen. Vermischen Sie alle Zutaten gleichmäßig in einem Topf.
  4. Mit Wasser auffüllen. Füllen Sie die Zutaten mit 800 Milliliter Wasser auf.
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  5. Sud aufkochen. Kochen Sie den Sud auf.
  6. Abkühlen lassen. Nehmen Sie die Marinade vom Herd, damit sie abkühlen kann. 
  7. Fische schichten. Schichten Sie die Heringe in eine Auflaufform oder in ein ähnliches Gefäß.
  8. Zwiebelringe hinzufügen. Schmackhaft wird es, wenn Sie zwischen die einzelnen Filets einige Zwiebelringe geben. 
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  9. Lauwarm übergießen. Geben Sie die aufgekochten Zutaten lauwarm über die Heringsfilets.
  10. Kalt stellen. Stellen Sie die Bismarckheringe für circa drei Tage kalt. 

Bismarckhering zum Selbermachen - Varianten & Beilagen

Wenn Sie zum Selbermachen Ihres Bismarckherings statt Zucker Süßstoff verwenden, bleiben die eingelegten Fische länger haltbar. Den Sud können Sie auch mit Einmachhilfe ansetzen.

Am besten schmeckt der Bismarckhering frisch aus dem Kühlschrank mit Zwiebeln. Auf einem hellen Brötchen ist der Fisch besonders lecker. Mit Brat- oder Salzkartoffeln, Sauerrahm und Ei können Sie die Spezialität ebenfalls servieren. Alternativ lässt sich aus dem Fisch ein herzhafter Salat kreieren. 

Sie mögen's gesund und leicht? Probieren Sie Ihren selber gemachten Bismarckhering mit vollmundigem Vollkornbrot oder als Topping auf knackigen Blattsalaten. Fürs Katerfrühstück à la Rollmops servieren Sie den Fisch mit Essiggurken. 

Bismarckhering - Kalorien und Nährwerte 

Nährstoff Menge pro 100 Gramm

Brennwert

 

180 kcal

753 kJ

Kohlenhydrate 3,2 g
Fett 11,6 g
Eiweiß 15,5 g
Ballaststoffe 0,5 g
Salz 1,16 g
Cholesterin 83 mg
Broteinheiten 0,3  

Übrigens: Wissen Sie, woher der Name "Bismarckhering" stammt? Angeblich erhielt Otto von Bismarck ein Fass eingelegten Hering vom Stralsunder Fischhändler Johann Wiechmann. Der Reichskanzler verlieh dem Händler daraufhin das Privileg, die Fische unter seinem Namen zu verkaufen. Eine Urkunde - die leider im Zweiten Weltkrieg vernichtet wurde - soll dies bezeugt haben. Dies ist allerdings nur eine mögliche Erklärung zur Namensgebung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos