So verwenden Sie die Zeitachse des Movie-Makers

Das Schneiden von Filmen mit dem Movie-Maker ist im Grunde sehr einfach. Allerdings sollte Sie immer in der folgenden Reihenfolge vorgehen, um die Videobearbeitung so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

  1. Um einen Videoclip mit dem Movie-Maker zuzuschneiden, müssen Sie zunächst das Ansichtsmenü öffnen und dort ganz oben auf "Zeitachse" klicken. Letztere erscheint anschließend im unteren Bereich des Bildschirms anstelle des Storyboards.
  2. Wählen Sie im zweiten Schritt mit einem Klick den gewünschten Clip aus dem Sammlungsbereich aus und klicken Sie im Menü des Movie-Makers unter Clip auf "Zur Zeitachse hinzufügen".
  3. Nachdem Sie alle gewünschten Clips in dieser Weise zur Zeitachse hinzugefügt haben, können Sie mit dem Schneiden beginnen, indem Sie den Clip, den Sie zuerst bearbeiten wollen, auf der Zeitachse auswählen.

So gelingt das Schneiden einzelner Clips

  1. Um die Stelle auszuwählen, an der Sie den Clip schneiden möchten, können Sie entweder die Wiedergabeanzeige an die entsprechende Stelle ziehen oder den Clip einfach abspielen und an der gewünschten Stelle auf Pause drücken. 
  2. Bestimmen Sie zuerst die Stelle, an der die Wiedergabe des Clips beginnen soll, indem Sie die Wiedergabeanzeige dorthin bewegen und im Menü des Movie-Makers unter Clip auf "Anfangsschnittmarke festlegen" klicken.
  3. Bewegen Sie die Wiedergabeanzeige anschließend an die Stelle, wo der jeweilige Clip enden soll und klicken Sie zum Schneiden ebenfalls im Menü unter Clip auf "Endschnittmarke festlegend".
  4. Anschließend können Sie mit den übrigen Clips auf der Zeitachse ebenso verfahren, um Ihren Film mit dem Movie-Maker fertig zu schneiden.

Wenn Sie dieses Prinzip verstanden haben, ist das Schneiden von Filmen mit dem Movie-Maker kinderleicht. Sollten Sie mit einem Schnitt einmal nicht zufrieden sein, können Sie die Schnittmarken auch nachträglich noch auf der Zeitachse verschieben.