Alle Kategorien
Suche

Videos rückwärts abspielen - mit dem Windows Movie Maker geht es so

Videos rückwärts abspielen - mit dem Windows Movie Maker geht es so2:42
Video von Christoph Findeisen2:42

Sie wollen Ihre Videos gerne rückwärts abspielen, haben aber keine Lust, teure Video-Bearbeitungsprogramme zu kaufen? Mit dem Programm Windows Movie Maker und ein bisschen Zeit können Sie ihr Lieblingsvideo auch kostenlos so zusammenschneiden, dass es für das menschliche Auge aussieht, als ob es rückwärts abgespielt werden würde.

Was Sie benötigen:

  • Laptop oder Computer
  • Bearbeitungsprogramm Windows Movie Maker (kostenlos)
  • ein Video zum Bearbeiten

Vorbereitungen mit dem Windows Movie Maker

  •  Zunächst müssen Sie alle Vorbereitungen treffen und auf einem funktionsfähigen Laptop oder Computer das Bearbeitungsprogramm Windows Movie Maker installieren. Mit einer einfachen Suche im Internet finden Sie schnell verschiedene Seiten, wo Sie das Programm downloaden können.
  • Als nächstes müssen Sie das Video auf ihren Computer ziehen, indem Sie es von Ihrer Kamera, ihrem Handy oder sonstigen Speichermedien in einen Order auf ihrem PC kopieren, wo Sie das Video schnell wieder finden. Am besten erstellen Sie dafür einen neuen Ordner, in welchem sich nur dieses Video befindet.

Ein Video rückwärts abspielen – die eigentliche Arbeit beginnt

  • Nachdem Sie alle Vorkehrungen getroffen haben, öffnen Sie den Windows Movie Maker und importieren den zu bearbeitenden Clip in die Timeline des Movie Makers.
  • Gehen sie nun mit dem Cursor in der Timeline bis zum Ende des Clips.
  • Drücken sie nun den Button „Vorheriges Bild“ unterhalb des Vorschauvideos. Sie sehen nun in der Zeitleiste, dass sich die Frames nach Links verschieben.
  • Der Cursor springt nun ein Bild nach links. Drücken Sie nun im Navigationsfeld auf „Momentaufnahme“ und speichern Sie das entstandene Bild.
  • Drücken Sie erneut auf „vorheriges Bild“ und anschließend auf „Momentaufnahme“. Wiederholen Sie diesen Vorgang bis Sie am Anfang des Videos angekommen sind.
  • Nun haben Sie das komplette Video in Einzelbildern, die aber noch viel zu lange stehen, um realistisch zu wirken. Dies sehen Sie, wenn Sie den Clip einmal abspielen.
  • Markieren Sie daher nun alle Bilder, aber ohne den Originalclip, und klicken Sie im Navigationsfeld auf den Reiter „bearbeiten“. Mit „strg+a“ können Sie alle Einzelbilder auswählen. Durch das erneute Drücken von „strg“ in Kombination mit einem Klick auf das Originalvideo entfernen Sie diesen aus der Auswahl. Nun sind nur noch die einzelnen Frames markiert.
  • Nun klicken Sie im Navigationsfeld erneut auf „bearbeiten“ und geben bei „Dauer“ 0,03 ein. Jedes Einzelbild wird nun 0,03 Sekunden lang angezeigt.
  • Danach können Sie sich den gesamten Clip noch einmal ansehen.

Und das war es. Wenn Sie auf Play drücken, können Sie nun Ihr Video rückwärts abspielen. Je nachdem, wie lang der Teil des Videos ist, den sie rückwärts abspielen wollen, desto länger dauert es natürlich, das Video zu schneiden. Am einfachsten ist es, wenn Sie, während Sie das Video bearbeiten, diese Anleitung Punkt für Punkt durchgehen und jeden Schritt einzeln durchführen.

Das Schneiden mit dem Windows Movie Maker und diese Art, ein Video rückwärts abspielen zulassen, ist durch die vielen Bilder, die benötigt werden, recht zeitaufwändig. Es ist jedoch eine gute Möglichkeit, kostenlos und mit einem Programm, welches sehr häufig schon auf dem PC vorhanden ist, ein hervorragendes Ergebnis zu erzielen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos