Alle Kategorien
Suche

Zuckerpaste selber machen für ein Kuchen - so geht's

Zuckerpaste selber machen für ein Kuchen - so geht's 2:32
Video von Daniela Born2:32

Zuckerpaste - auch Rollfondant genannt - für einen Kuchen selbst zu machen, ist gar nicht so schwer. Probieren Sie sich an diesen zwei Rezepten zum Selbermachen aus.

Was Sie benötigen:

  • schnelle Zuckerpaste:
  • 30 ml Glukosesirup
  • 500 g Puderzucker (gesiebt)
  • 1 Eiweiß
  • weißes Pflanzenfett (Biskin)
  • Aroma
  • Marshmallow Zuckerpaste:
  • 450 g weiße Marshmallows
  • weißes Pflanzenfett
  • 1 kg Puderzucker
  • 3 EL Wasser

Schnelle Zuckerpaste - so geht's

  1. Nehmen Sie für die schnelle Zuckerpaste zunächst eine große Schüssel und geben Sie den Puderzucker mithilfe eines Siebs in die Schüssel.
  2. Schlagen Sie anschließend das Eiweiß eines Eis in einem separaten Gefäß zu einer festen Eischneemasse und lassen Sie dieses in der Zwischenzeit kurz stehen.
  3. Erwärmen Sie nun den Glukosesirup kurz in der Mikrowelle, sodass dieser ganz leicht warm ist.
  4. Geben Sie schließlich den Eischnee und den erwärmten Glukosesirup mit zu dem Puderzucker und vermischen Sie alles gut mit einem Holzlöffel.
  5. Kneten Sie die Masse anschließend noch einmal gut mit den Händen durch. Verteilen Sie dazu etwas Pflanzenfett auf Ihren Händen und kneten Sie dies Masse solange durch, bis eine glatte Masse entsteht und der Zucker komplett in den Teig eingearbeitet ist.
  6. Formen Sie aus der Zuckerpaste abschließend einen glatten Ball und verpacken Sie diesen luftdicht in einer Klarsichtfolie sowie in einem Gefrierbeutel. Auf diese Weise lässt sich die Zuckerpaste einige Wochen aufbewahren.

Rezept für die Marshmallow Zuckerpaste

  1. Nehmen Sie für die Zuckerpaste mit Marshmallows eine große mikrowellenfeste Schüssel und geben Sie die Marshmallows und 3 EL Wasser hinein.
  2. Erhitzen Sie die Marshmallows nun solange in der Mikrowelle, bis diese zerschmelzen. Beachten Sie, dass die Marshmallows teilweise ihre Form behalten, jedoch bereits geschmolzen sind.
  3. Geben Sie anschließend die Hälfte des Puderzuckers mit in die Schüssel und vermischen Sie alles gut mit einem Holzlöffel.
  4. Fetten Sie daraufhin auch hier Ihre Hände wieder mit Pflanzenfett ein und kneten Sie die zweite Hälfte des Puderzuckers gut in die Masse mit ein.
  5. Zum Schluss können Sie die Zuckerpaste wieder zu einem Ball formen, in Klarsichtfolie einwickeln und in einem Gefrierbeutel aufbewahren.

Vor dem Verarbeiten der Zuckerpasten empfiehlt es sich, diese leicht zu erwärmen, da diese sich so leichter verarbeiten lassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos