Alle Kategorien
Suche

Glycerin zum Backen verwenden - Rezept für farbiges Fondant

Glycerin ist ein vielseitig einsetzbarer Zuckeralkohol, der sowohl in Kosmetikartikeln als auch in Frostschutzmitteln enthalten ist. Als Lebensmittelzusatz mit der Bezeichnung E 422 kann man ihn auch zum Backen verwenden.

Egal für welches Alter -  die Torte kommt immer an.
Egal für welches Alter - die Torte kommt immer an.

Zutaten:

  • 65 g Rote-Bete-Saft
  • 3 Tüten rote Lebensmittelfarbe
  • 1 Beutel Himbeer-Götterspeise
  • 2 TL Gelatinepulver
  • 2 TL Glycerin (in der Apotheke erhältlich)
  • 1/4 TL Zitronensäure
  • 850 g Puderzucker
  • eine Prise Salz
  • etwas weißes Fett
  • Für die Bisquittorte:
  • 300 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1 Springform

Glycerin kann man auch zum Backen verwenden - Fondant

  1. Füllen Sie den Rote-Bete-Saft in eine Schüssel und rühren die Lebensmittelfarbe ein. Diese muss sich vollständig auflösen.
  2. Danach geben Sie die Gelatine ein und lassen das Ganze 30 Minuten quellen.
  3. Stellen Sie die Schüssel anschließend in ein warmes Wasserbad. Die Masse muss komplett aufgelöst sein, darf aber nicht zu heiß werden!
  4. Jetzt rühren Sie den Sirup mit der Zitronensäure sowie dem Glycerin unter und geben eine Prise Salz bei.
  5. Eventuell müssen Sie die Masse nochmals ins warme Wasserbad stellen, bis sich alles komplett miteinander verbunden hat.
  6. Geben Sie 500 g Puderzucker in eine sehr große Schüssel. Sieben Sie dieses mindestens zweimal durch.
  7. Lassen Sie in der Mitte eine kleine Mulde und schütten die rote Masse hinein.
  8. Nun vermischen Sie vom äußeren Rand zur Mitte hin alles gut.
  9. Danach sieben Sie den restlichen Puderzucker dazu und kneten alles durch. Der Teig muss schön geschmeidig sein.
  10. Reiben Sie eine Gefriertüte mit weißem Fett aus und füllen den Fondant hinein.
  11. Gut verschließen und nochmals in einen Gefrierbeutel geben und mindestens einen Tag bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Glycerin zum Backen sorgt für Süße und Elastizität.

Biskuitteig für die Torte

  1. Nehmen Sie eine große Schüssel und geben die Eier zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel - schaumig rühren.
  2. Danach schütten Sie das Salz sowie nach und nach das Mehl und das Backpulver dazu.
  3. Rühren Sie alles gut um.
  4. Nehmen Sie eine Springform (26-28 cm) und legen diese mit Backpapier aus.
  5. Füllen Sie den Teig ein und geben den Teig zum Backen für 30-40 Minuten in den Backofen bei 200 Grad.
  6. Danach den Teig auskühlen lassen und in der Mitte durchschneiden. Füllen Sie den Teig mit Buttercreme oder einer Frischkäse-Himbeer-Füllung.

So zaubern Sie eine Geburtstagstorte mit Fondant

  1. Aus dem Kuchen wird ganz schnell eine Geburtstagstorte. Holen Sie den gefertigten Fondant und kneten es vor Gebrauch nochmals durch.
  2. Danach rollen Sie es in die gewünschte Form. Möchten Sie nur die Kuchenoberfläche belegen, reicht ein kleiner Kreis. Diesen können Sie mit Zuckerguss auf dem Kuchen befestigen.
  3. Für eine Kindergeburtstagtorte stechen Sie aus dem Fondant ein paar lustige Figuren aus und kleben diese ebenfalls fest.
  4. Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und je nach Geschmack verzieren.

Viel Spaß!

Teilen: