Alle Kategorien
Suche

Zitronencreme ohne Ei - so gelingt ein luftiger Nachtisch

Zitronencreme ohne Ei - so gelingt ein luftiger Nachtisch3:00
Video von Lars Schmidt3:00

Zitronencreme ohne Ei herzustellen ist ganz einfach und gelingt mit diesen Rezeptvorschlägen garantiert. Dieser luftig-duftige Nachtisch schmeckt übrigens am besten, wenn Sie naturbelassene Zitronen dafür verwenden.

Was Sie benötigen:

  • für die Joghurt-Zitronencreme:
  • 1 Becher Naturjoghurt (500 g) 
  • 1 Dose oder Tube gezuckerte Kondensmilch 
  • 2 Zitronen
  • 1 Becher Schlagsahne
  • eventuell 4 Blatt Gelatine (oder Agar-Agar)
  • für die Quark-Zitronencreme:
  • 500 g Quark
  • 3 Zitronen
  • 3 EL Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 300 g Crème double
  • Früchte und Minzblätter zum Dekorieren

Immer mehr Menschen leiden an Allergien und können deshalb keine Hühnereier essen. Aber auch viele Vegetarier oder Veganer lehnen aus persönlichen Überzeugungen ab, Hühnereier zu essen. Um Abwechslung auf den Tisch zu bekommen, finden Sie hier zwei leckere Rezepte für Zitronencreme ohne Ei, die Mengenangaben sind für vier Personen berechnet.

Bild 0

So gelingt eine luftige Joghurt-Zitronencreme

  1. Schlagen Sie für dieses Zitronencreme-Rezept ohne Ei zuerst die gezuckerte Kondensmilch schaumig.
  2. Heben Sie sodann den Naturjoghurt unter.
  3. Nun reiben Sie die Zitronenschale von den beiden gereinigten Zitronen. Hierbei achten Sie bitte darauf, lediglich das Gelb abzureiben, das Weiße ist bitter.
  4. Mischen Sie nun sowohl die Zitronenschale als auch den Saft der Zitronen unter die Joghurt-Kondensmilch-Mischung.
  5. Falls Sie eine kompaktere, festere Zitronencreme ohne Ei zubereiten möchten, so mischen Sie nun die aufgelöste Gelatine unter.
  6. Schlagen Sie die Schlagsahne steif und heben Sie sie vorsichtig unter. Dies gelingt am besten mit einem Schneebesen.
  7. Decken Sie die Schüssel mit einer Klarsichtfolie ab und stellen Sie die Zitronencreme ohne Ei für zwei Stunden kalt.
  8. Vor dem Servieren können Sie diese Zitronencreme ohne Ei noch mit Früchten oder Minzeblättern dekorieren. Sie schmeckt allerdings auch pur exzellent.
Bild 3

Eine feine Quark-Zitronennachspeise ohne Ei

  1. Waschen Sie die Zitronen gut ab. Reiben Sie sodann die Schale fein ab, achten Sie bitte darauf, das Weiße der Innenschale nicht mitzureiben.
  2. Pressen Sie die Zitronen aus.
  3. Verrühren Sie den Quark mit der Crème double.
  4. Geben Sie die Zitronenschalen, den Saft, den Zucker sowie den Vanillezucker unter die Masse und mischen Sie sorgfältig durch.
  5. Wenn die Zitronencreme ohne Ei schaumig-flaumig sein soll, so verwenden Sie einen Stabmixer.
  6. Füllen Sie diese Creme dann in geeignete Schälchen und stellen Sie diese mit Klarsichtfolie abgedeckt für eine Viertelstunde kalt.
  7. Kurz vor dem Servieren dekorieren Sie mit Früchten, zum Beispiel einer Kiwischeibe oder einer geviertelten Erdbeere.
  8. Ein Minzeblatt schließt die Dekoration ab.

Wenn Sie auf Bio-Produkte zurückgreifen, wird diese Zitronencreme ohne Ei ein wahrer Genuss werden und das Naschen ist keine „Sünde“. So können Sie diese Rezepte auch abwandeln, indem Sie anstatt Zucker Süßstoff oder Stevia verwenden. Als vegetarischer Ersatz für die Gelatine bietet sich Agar-Agar an.

Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos