Alle Kategorien
Suche

WLAN-Repeater installieren - so funktioniert's

WLAN-Repeater installieren - so funktioniert's0:57
Video von Marie Pertz0:57

Wenn die Reichweite des eigenen WLANs nicht ausreicht, ist ein WLAN-Repeater in den meisten Fällen die einzig praktikable Lösung, um die Reichweite zu erhöhen. Bei Gebrauch und Installation gibt es jedoch einige Dinge zu beachten.

Was Sie benötigen:

  • WLAN-Repeater oder WLAN-Router mit Bridge-Modus

Grundsätzliches zum Thema WLAN-Reichweite

  • Die Reichweite eines WLANs wird durch die Sendeleistung des Routers bestimmt. Wände und Decken sowie andere Funkgeräte (z. B. Handys und kabellose Telefone aber auch Mikrowellen) vermindern den Empfang zum Teil drastisch (je nach Beschaffenheit der Wände usw.).
  • Ebenfalls müssen Sie bedenken, dass mit der Reichweite auch die maximale Bandbreite abnimmt. Je weiter Sie vom Router entfernt sind, desto langsamer ist ihr Internet.
  • Ein Repeater kann die Reichweite erhöhen, nicht aber die Bandbreite. Wird der Repeater also bei einer Entfernung installiert, bei der noch 50 % der Bandbreite geliefert werden können, werden auch nur diese 50% an Bandbreite durch den Repeater verbreitet. Er sollte also möglichst nahe am eigentlichen Router stehen, was zu einem Kompromiss aus erweitertem WLAN und geringerer Bandbreite führt.

Den Repeater in das WLAN integrieren

Für die Installation eines Repeaters sollten Sie bereits Erfahrung in der Konfiguration von Routern besitzen. 

  1. Da jedes Routermodell eine andere Menüführung und andere Funktionalitäten aufweist, müssen Sie über eine genaue Kenntnis der eigenen Netzwerkstruktur verfügen.
  2. Der Repeater wird im sogenannten "Bridge-Modus" betrieben (reine Repeater kennen keinen anderen Modus), d. h. er wird als ein eigenständiges WLAN-Gerät mit dem vorhandenen WLAN verbunden. Normalerweise muss das Gerät nur an den Strom angeschlossen werden, weitere Anschlüsse sind nicht notwendig. In den Konfigurationsmenüs des Repeaters müssen Sie sich also mit dem schon laufenden WLAN verbinden, um dieses dann erweitern zu können.
  3. Der Repeater muss ebenfalls die Sicherheitseinstellungen Ihres vorhandenen WLANs kennen und selber ausführen können, da das vom Repeater verbreitete WLAN ebenfalls gesichert werden muss. Hier macht es natürlich Sinn, dass Sie die gleichen Einstellungen wie für das Ursprungs-WLAN nutzen.
  4. Detaillierte Konfigurationsanweisungen entnehmen Sie bitte dem Handbuch ihres Routers und Repeaters, um die Einstellungen sauber aufeinander abstimmen zu können. 
  5. Sie sollten neben dem WLAN selbst auch den Zugang zum Router und Repeater per Passwort sperren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos