Alle Kategorien
Suche

Wie färbt man Ostereier richtig? - Eine Anleitung

Wie färbt man Ostereier richtig? - Eine Anleitung2:36
Video von Andreas Harr2:36

Zum Osterfest dürften bunt gefärbte Ostereier natürlich nicht fehlen. Für das Färben gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, die natürlich richtig angewendet werden müssen. So erhalten Sie wunderschöne Ostereier.

Wenn Sie Ostereier färben wollen, haben Sie die Wahl - entweder Sie verwenden natürliche Farben oder Sie wählen Ostereierfarben, die es in vielen Geschäften ab März zu kaufen gibt.

Einen natürlichen Sud herstellen, der Eier färbt

  • Für rote Ostereier benötigen Sie einen Farbsud aus Rotkohl oder rote Beete herstellen. Schneiden Sie die rote Beete oder die Rotkohlblätter in kleine Stücke und kochen Sie alles in 1 Liter Wasser für 40 Minuten auf. Filtern Sie die festen Bestandteile nach dem Kochen aus dem Farbsud.
  • Mit Holunderbeersaft oder Heidelbeersaft können Sie die Ostereier richtig schön Blau färben. Der Saft ist hier also der Farbsud.
  • Für gelbe Eier können Sie die Ostereier mit Safran einfärben. Geben Sie 1 1/2 Teelöffel Safran in einen Liter Wasser. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit kochen Sie das Wasser für eine weitere halbe Stunde richtig auf.
  • Um Ostereier orange zu färben, raspeln Sie Möhren und kochen Sie diese für 40 Minuten in einem Liter Wasser. Entfernen Sie auch hier die festen Bestandteile aus dem Farbsud und lassen Sie ihn abkühlen.
  • Um eine grüne Farbe zu erhalten, kochen Sie klein geschnittenen Spinat ebenfalls für 40 Minuten in einem Liter Wasser auf und entfernen Sie nach dem Abkühlen mit einem Sieb die festen Bestandteile.

Wenn Sie einen intensiveren Farbton für Ihre Eier wünschen, können Sie dem Farbsud etwas Alaun zusetzen. Hier dürfte eine Prise genügen. Sanfte Farben können Sie durch die Zugabe von etwas Essig zum Farbsud erhalten.

Eier mit einem Farbsud richtig färben

  1. Reinigen Sie weiße Eier mit etwas Essigwasser, sodass evtl. vorhandene Stempel oder Flecken nicht mehr sichtbar sind.
  2. Kochen Sie die Eier hart.
  3. Sortieren Sie die geplatzten und kaputten Eier nach dem Kochen aus. Diese können Sie im Übrigen hervorragend für die Herstellung eines Kartoffelsalates verwenden.
  4. Schrecken Sie die heißen Eier mit kaltem Wasser ab und legen Sie anschließend die Eier für eine halbe Stunde in einen vorbereiteten kalten Farbsud. Wollen Sie sanftere Farben, so entnehmen Sie die Ostereier früher aus dem Sud. Für kräftigere Farben setzten Sie dem Sud etwas Alaun hinzu, oder belassen Sie die Eier für eine längere Zeit in der Flüssigkeit.
  5. Wenn die Eier die gewünschte Farbe haben, nehmen Sie diese aus dem Farbsud und lassen Sie sie trocknen.
  6. Um einen schönen Glanz auf die Eier zu zaubern, wischen Sie sie mit einem Tuch ab, auf dem Sie zuvor einige Tropfen Speiseöl gegeben haben.

Andere Arten, um Ostereier zu dekorieren

  • Muster können Sie auf die Eier zaubern, indem Sie Eier mit Aufklebern bekleben, oder mit warmem Wachs auf die Eier malen, bevor Sie die Eier in den Farbsud legen, der die Eier färbt.
  • Schöne gemusterte Eier erhalten Sie, indem Sie gekaufte Marmorierfarben für die Ostereier verwenden. Auf der Packung ist eine Anleitung angegeben, wie Sie die Farbe am besten Anwenden können.
  • auf die gefärbten Eier können Sie ein Muster mit Zitronensäure oder Essig malen. Nach kurzer Zeit wird das gemalte Muster sichtbar. Besonders schön ist es, mit einer Zahnbürste die Zitronensäure auf die Eier zu spritzen. Hier erhalten Sie ein schönes individuelles Pünktchenmuster.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos