Alle Kategorien
Suche

"Wie erstelle ich eine Excel-Tabelle?" - So geht's Schritt für Schritt

"Wie erstelle ich eine Excel-Tabelle?" - So geht's Schritt für Schritt1:38
Video von Benjamin Elting1:38

Ob in der Arbeitswelt oder privat, ständig werden wir mit einer großen Menge an Daten überhäuft. Das Computerprogramm Excel bietet vielfältige Möglichkeiten, diese Datenmengen zu verarbeiten. Insbesondere sogenannte Excel-Tabellen bieten einen strukturierten Überblick über große Datenmengen. Aber wie erstelle ich eine solche Tabelle?

Was Sie benötigen:

  • PC
  • MS-Office-Programm "Excel 2010"

Vorbereitungen, um eine Excel-Tabelle zu erstellen

  • Zunächst einmal ist wichtig zu wissen, dass es verschiedene Versionen des Office-Programms Excel gibt, da der Hersteller Microsoft das Programm häufig bearbeitet und verbessert. Die aktuelle Version des Programms ist momentan "Excel 2010". Daher wird diese Anleitung mit dieser Version arbeiten.
  • Als Erstes ist es wichtig, dass Sie einen PC zur Verfügung haben. Dieser muss das Betriebssystem Windows installiert haben und für diese Anleitung am besten die Version "Excel 2010" vorhanden sein. 
  • Nun öffnen Sie ein Excel-Blatt und können in die Spalten Überschriften und darunter die jeweiligen Daten eintragen. So z. B. eine Liste zur Übersicht über die Ausgaben in einem Haushalt. Man könnte als Überschriften Monat, Fixkosten (Miete, Strom, etc.), Nahrungsmittel und Kleidung einfügen und darunter zu den jeweiligen Monaten in die Spalten die Ausgaben eintragen.

Excel für eine Tabellenkalkulation verwenden

  • Wenn man die Daten wie gewünscht in das Excel-Blatt eingetragen hat, kann man eine Zelle innerhalb dieser Daten anklicken und in der Toolleiste am oberen Rand den Reiter "Einfügen" auswählen. Als zweites Kästchen von links erscheint dann die Option "Tabelle". Dieses Kästchen klicken Sie an.
  • Es erscheint ein kleines Fenster, welches die Zellen (mit ihren Excel-Namen) anzeigt, die zur Tabelle hinzugefügt werden. Excel erkennt automatisch die Größe der zusammenhängenden Daten und markiert diese.
  • Da in diesem Beispiel die Tabelle Überschriften (Monat, Fixkosten, usw.) hat, kann die Zelle innerhalb des kleinen Fensters "Tabelle hat Überschriften" angeklickt werden.
  • Wenn Sie anschließend "OK" klicken, wird der Bereich in eine Tabelle umgewandelt und wechselt auch farblich in ein Tabellenformat.
  • Wenn Sie möchten, können Sie nun über den Reiter "Tabellentools", der neu in der Kopfzeile erscheint, die Tabelle nach Wunsch bearbeiten. 
  • So besteht z. B. über "Schnellformatvorlagen" die Möglichkeit, die Tabelle farblich nach Belieben zu verändern.
  • Oder Sie können über den Reiter "Optionen für Tabellenformat" die Zeile "Ergebniszeile" anklicken und bekommen anschließend eine neue Zeile in die Tabelle eingefügt, welche z. B. über den kleinen Pfeil am Zellenrand die Summe der Fixkosten automatisch berechnet. 

Eine Excel-Tabelle zu erstellen ist umkompliziert. Diese bietet bei großen Datenmengen eine Vielzahl von Möglichkeiten der Weiterverarbeitung und ist daher ein sehr hilfreiches Tool.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos