Waschmaschinen und die Symbole zur Bedienung

Manchmal kommt es vor, dass Sie eine Waschmaschine kaufen, etwa gebraucht, wo die Bedienungsanleitung nicht oder nicht mehr vorhanden ist, oder diese nur in einer ausländischen Sprachausführung mitgeliefert wurde. In der Regel stellt das kein Problem da, weil viele der symbolischen Anweisungen meist selbsterklärend sind, wie zum Beispiel dann, wenn Angaben zu Temperaturen gemacht sind. Einige Symbole können Sie aber durchaus in Erklärungsnot bringen. Im Folgenden sind einige wichtige Zeichen beschrieben und erklärt.

  • Ein großes "A", möglicherweise mit einem oder mehreren Pluszeichen dahinter, weist auf die Energieklasse hin. "A+++" ist in diesem Fall die wirtschaftlichste und beste, ein "G" wäre die schlechteste Klasse und die, die am meisten verbraucht.
  • Eine gefüllte Schüssel mit drei senkrechten Strichen bedeutet den Beginn des Waschganges. Befindet sich nur ein senkrechter Strich in dem Symbol, ist damit die Vorwäsche oder auch das Einweichen gemeint.
  • Eine nur halb gefüllte Schüssel mit einem senkrechten abwärtsgerichteten Pfeil zeigt Ihnen das Zeichen für den Abpumpvorgang. Hier können Sie den Befehl zum Entleeren der Waschmaschine geben, falls Sie zum Beispiel Wäschestücke vor einem Schleudergang entnehmen wollen.
  • Ein schwarzer Strich zu einer runden Schnecke gezeichnet symbolisiert den Schleudergang. Falls Sie einmal per Hand gewaschen haben, können Sie hier ansetzen, wenn Sie diese Wäschestücke aber maschinell schleudern lassen wollen.
  • Ist die Schnecke zusätzlich mit einem Kreuz durchstrichen, bedeutet das, dass alle Schleudergänge übersprungen werden. Wichtig ist dieser Punkt bei Textilien, die zum Beispiel schnell knittern und deshalb nicht geschleudert werden sollten.
  • Eine gefüllte Schüssel mit waagerechten unterbrochenen Linien darin bedeutet den Spülgang. Meist ist dieses Symbol einmal vor dem Waschgang und einmal vor dem Schleudergang angesiedelt. Wenn Sie also Handwäsche vor dem maschinellen Schleudern auch spülen lassen wollen, wäre hier der geeignete Programmeinstiegspunkt.
  • Ist in der gefüllten Schüssel eine Hand abgebildet, simuliert die Maschine bei diesem Programm die Wäsche mit der Hand. Das heißt, sie wäscht schonend und verringert drastisch die Umdrehungszahl der Waschtrommel und verzichtet in den meisten Fällen auch auf die Schleudergänge.

Die Symbole können natürlich von Modell zu Modell teils erheblich abweichen, in der Regel sind die eben beschriebenen wichtigsten Zeichen aber in dieser oder einer leicht abgewandelten Form zu erkennen und auch diesen Beschreibungen und Programmen zuzuordnen. Eine wirklich detaillierte Beschreibung zu Maschine und Programmschritte kann Ihnen hier nur der jeweilige Hersteller geben.