Alle Kategorien
Suche

Wachteleier kochen - so klappt's

Wachteleier kochen - so klappt's2:05
Video von Lars Schmidt2:05

Wachteleier sind klein, braun gefleckt und besonders intensiv im Geschmack. Was Sie über Wachteleier wissen sollten und wie Sie sie kochen müssen lesen Sie in der folgenden Anleitung.

Was Sie benötigen:

  • 1-8 Wachteleier
  • 1 l kochendes Wasser
  • 1/2 l Eiswasser
  • Esslöffel
  • Zeitmesser oder Eieruhr
  • Kleine Pfanne
  • Einen EL Butter
  • Pfannenwender
  • Salz
Bild 0

Die besonderen Wachteleier-Qualitäten 

  • Wachteleier sind mit ca. 10 Gramm Gewicht ca. 5 Mal kleiner als ein durchschnittliches Hühnerei. Wachteleier können im gut sortierten Supermarkt erworben werden.
  • Die Wachteleier Schale hat die Farbe von Hühnereiern. Der einzige Unterschied sind die markanten brauen Flecken, die jedem Ei ein individuelles Äußeres geben.
  • Der besonders intensive und feine Geschmack der Wachteleier wurde schon im alten Ägypten geschätzt. Heute wird das Wachtelei in der gehobenen Gastronomie als dekorative Delikatesse serviert.
Bild 2

Das Kochen der Eier

  1. Der Liter Wasser muss zum Kochen gebracht werden. 
  2. Legen Sie die Wachteleier vorsichtig mithilfe des Esslöffels in das kochende Wasser.
  3. Lassen Sie die Eier je nach gewünschter Eihärte im Wasser. Achten Sie darauf, dass das Wasser konstant köchelt. 
  4. Mögen Sie das Ei eher weich bis wachsig, lassen Sie es höchstens 2,5 Minuten im Wasser. Bevorzugen Sie das Ei eher fest bis hart, lassen Sie es 3-4 Minuten im kochenden Wasser. 
  5. Um das Ei punktgenau zu kochen, messen Sie die Minuten mit einem Zeitmesser oder noch besser mit einer Eieruhr. 
  6. Wenn das Wachtelei fest bis hart gekocht wurde, wird es direkt nach der Kochzeit aus dem Wasser entnommen und in das Eiswasser getaucht.

Das Wachtelei als Spiegelei 

  1. Erhitzen Sie eine kleine Pfanne. 
  2. Legen Sie einen Esslöffel Butter in die heiße Pfanne und warten Sie, bis die Butter geschmolzen ist. 
  3. Schlagen Sie die Wachteleier am Pfannenrand auf und öffnen Sie sie über der flüssigen Butter. Lassen Sie das Ei vorsichtig in die Pfanne gleiten. 
  4. Schlagen Sie so viele Eier in die Pfanne, bis Sie die gewünschte Menge an Spiegeleiern zusammen haben.
  5. Lassen Sie die Eier in der Pfanne, bis Sie an der Unterseite leicht braun und an der Oberseite noch schön weich sind. 
  6. Entnehmen Sie die gebratenen Spiegeleier vorsichtig mit einem Pfannenwender. Salzen Sie die Eier und servieren Sie sie als Beilage oder Zwischengericht.

Guten Appetit!

Bild 6
Bild 6
Bild 6

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos