Alle Kategorien
Suche

Ei blanchieren - so gelingt das Kunststück

Ei blanchieren - so gelingt das Kunststück0:52
Video von Liane Spindler0:52

Ein Ei zu blanchieren ist einmal etwas ganz anderes, wie Sie es vielleicht bisher von einem Ei gewohnt waren. Lesen Sie hier nach, wie einfach es eigentlich ist, ein Ei zu blanchieren.

Was Sie benötigen:

  • Ei
  • Topf mit kochendem Wasser
  • Schüssel
  • Kochlöffel

Zu manchen Gerichten sieht ein blanchiertes Ei einfach grandios aus. Zumal es etwas ist, das Sie vielleicht bisher nur aus der Gemüseküche kennen.

Bild 0

Was bedeutet blanchieren?

  • Blanchieren kommt aus dem Französischem und bedeutet übersetzt: "Weiß machen". Der Name stammt daher, da das Blanchieren ursprünglich beim Fleisch angewandt wurde. Durch das kurze Anbraten bei heißer Temperatur nimmt das Fleisch an der Oberfläche eine weiße Farbe an.
  • Beim Blanchieren wird das Gemüse ganz kurz ( für etwa 10-30 Sekunden) in kochendes Wasser gegeben. Dadurch werden Enzyme deaktiviert und Gemüse kann länger haltbar gemacht werden. Bei Produkten der Tiefkühlkost wird dies so praktiziert, um den Alterungsprozess zu verlangsamen und Vitamine sowie auch das Aussehen zu erhalten.
  • Wenn Sie Gemüse blanchieren, wie etwa Pilze, erhalten Sie ein Gemüse, dass zudem beim sofortigen Verzehr sehr knackig und frisch bleibt, die Vitamine aber alle noch vorhanden sind. Dies ist meist das eigentliche Problem, wenn Gemüse gekocht wird - wichtige Vitamine gehen durch das Kochen verloren.
Bild 3

Eier blanchieren - so gelingt's ganz leicht

Ein Ei, das blanchiert wird, weicht etwas von einem gekochten Ei ab. Das Eiweiß außen ist hart, aber der Kern bleibt komplett weich und flüssig.

  1. Nehmen Sie ein Ei und schlagen Sie es auf. Geben Sie den Inhalt des Eies in eine Schüssel und achten Sie darauf, dass das Eigelb noch komplett bleibt und nicht zerfließt.
  2. Geben Sie das flüssige Ei ganz vorsichtig in einen Topf mit leicht kochendem Wasser. Das Wasser sollte hierbei allerdings nicht zu stark kochen und nur leicht brodeln.
  3. Lassen Sie das Ei vorsichtig hineingleiten und für etwa 30 Sekunden im Topf.
  4. Nachdem die Zeit vergangen ist, holen Sie das Ei vorsichtig mit einem Kochlöffel und Schöpfkelle aus dem kochenden Wasser wieder heraus. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie diesen Schritt machen.
  5. Nun können Sie das Ei auf einen Teller platzieren und es noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Sie sehen also, dass es gar nicht so schwer ist, ein Ei zu blanchieren. Lassen Sie sich einfach für das erste Mal etwas Zeit und Ruhe, dann wird es Ihnen auch perfekt gelingen.

Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos