Alle Kategorien
Suche

Temperaturanzeige beim Laptop - so ermitteln Sie die Temperatur

Temperaturanzeige beim Laptop - so ermitteln Sie die Temperatur1:01
Video von Benjamin Elting1:01

Ein Laptop sollte nicht zu heiß werden, da das schädlich für die Hardware sein kann. Wenn Sie gerne eine Temperaturanzeige für Ihre Übersicht hätten, gibt es hierzu verschiedene Möglichkeiten. Hier lesen Sie, wie Sie vorgehen müssen.

Was Sie benötigen:

  • BIOS oder
  • Software

Beim Laptop können Temperaturen von verschiedenen Komponenten ausgelesen werden. Dafür gibt es verschiedene Software-Tools oder die Möglichkeit im BIOS die Temperaturen verschiedener Komponenten anzeigen zu lassen. Die Betriebstemperaturen können vom Mainboard, der Festplatte, der Grafikkarte und der CPU-Kerne ausgelesen werden. Am Wichtigsten ist hierbei aber wohl die CPU-Temperatur.

Die Laptop-Temperatur im BIOS auslesen

  1. Um ins BIOS zu gelangen, sollten Sie zunächst Ihren Laptop neu starten. Noch bevor Ihr Betriebssystem hochlädt, müssen Sie, je nach BIOS-Variante, mehrfach die ENTF-Taste, die F8-Taste oder die F2-Taste drücken. So können Sie eher sichergehen, dass Ihr Laptop den Befehl auch wirklich annimmt.
  2. Bekommen Sie einen blauen, oder manchmal auch grauen, Bildschirm angezeigt, haben Sie das BIOS erfolgreich aufgerufen. Um sicherzugehen, können Sie nachsehen ob oben „BIOS SETUP“ oder „CMOS SETUP“ steht.
  3. Um anschließend zur Temperaturanzeige Ihres Laptops zu gelangen, müssen Sie mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur, je nach BIOS-Version, zu „Health Status“, „Hardware Monitor“ der „Power (Management)“ klicken. Ihre Auswahl bestätigen Sie danach mit der ENTER-Taste.
  4. Daraufhin können Sie die Temperaturanzeige ansehen. Die „CPU Temperature“ ist hier wohl am Interessantesten für Sie. Im Normalfall sollten sie nicht über 35 °C heiß werden.
  5. Haben Sie Ihre Laptop-Temperatur erfahren, können Sie das BIOS über mehrmaliges Drücken der ESC-Taste beenden. Ihnen wird dadurch ein kleines Dialogfenster angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob Sie das BIOS - ohne zu speichern - verlassen (Quit without saving?) möchten.
  6. Mit den Pfeiltasten und der ENTER-Taste Ihrer Tastatur können Sie dieses Vorhaben bestätigen und Ihren Laptop danach normal starten lassen.

Temperaturanzeige über eine Software

Im Internet gibt es ein großes Angebot an freier und Kauf-Software, mit der die Temperaturen ausgelesen werden können. Hier bietet sich zum Beispiel Motherboard Monitor oder Core Temp an.

  1. Downloaden Sie sich eines der Programme und installieren Sie es über den Installations-Assistenten auf Ihrer Festplatte. Oft ist nach der Installation ein Neustart Ihres Laptops notwendig.
  2. Anschließend können Sie die Software öffnen. Bei den meisten Software-Tools ist es nicht nur möglich die Temperatur des Laptops auszulesen, sondern auch Aktionen zu hinterlegen, was gemacht werden soll.
  3. Wenn zum Beispiel eine bestimmte Temperatur überstiegen wird, kann eine Warnung abgegeben werden. Stellen Sie alles nach Ihren Bedürfnissen ein, damit Sie ab diesem Zeitpunkt eine funktionierende Temperaturanzeige für Ihren Laptop nutzen können.

Gut zu wissen

  • Bei den Temperaturen ist auf der Herstellerseite nachzulesen, welche Temperaturen zulässig sind. Auch gibt der Hersteller eine Höchsttemperatur an, bis zu der die entsprechenden Komponenten noch funktionsfähig bleiben.
  • Die Hersteller haben aber auch einen Sicherheitsmechanismus eingebaut, um zu verhindern, dass die entsprechenden Hardwarekomponenten durch Überhitzung beschädigt werden. Meist wird das komplette Betriebssystem in einem solchen Fall heruntergefahren.

Eine Temperaturanzeige ist bei Ihrem Laptop somit recht einfach aufzurufen. Welchen Weg Sie dafür bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos