Alle Kategorien
Suche

Statt InDesign - OpenSource-Alternative nutzen

Statt InDesign - OpenSource-Alternative nutzen1:49
Video von Bruno Franke1:49

OpenSource-Alternativen zu den klassischen Layoutprogrammen sind dünn gesät. Wenn Sie einen Ersatz für Pagemaker, InDesign oder Quark suchen, ist das nicht komplett ausgeschlossen, Sie müssen aber wahrscheinlich beim Layouten einen etwas umständlicheren Weg als die Profis gehen.

So nutzen Sie Alternativen zu InDesign

  • Eine Möglichkeit, die zwar nichts mit Freeware zu tun hat, aber eventuell eine Hilfe bei der nur seltenen Herstellung von Flyern oder Postern sein kann, bietet Ihnen das Office-Paket. Mit diesem zu arbeiten, ist sehr umständlich und weitaus weniger komfortabel als mit einem professionellen Layoutprogramm, doch mit Word oder PowerPoint können Sie Layouts herstellen, die auch druckbar sind - zumindest im Digitaldruck. Schwierig wird es, vernünftige Druckvorlagen für den Offsetdruck zu erstellen. Hier könnten sich vor allem im Farbmanagement diverse Probleme ergeben.
  • Eine OpenSource-Software, die einen ganz guten Eindruck macht, nennt sich Scribus. Das Programm existiert seit zehn Jahren und hat sich seit seinen Anfangstagen zu einem recht ansehnlichen Programm entwickelt. Ein Vorteil dieser Software besteht darin, dass sie sowohl für Windows als auch für den Mac und für Linux erhältlich ist.

OpenSource-Layout mit Scribus gestalten

  • Scribus können Sie sich in unterschiedlichen Versionen auf der Scribus-Website herunterladen und das Programm auf Ihrem Rechner installieren. Wenn Sie die programmeigene Druckvorschau und den Import von eps-Dateien am PC nutzen möchten, müssen Sie allerdings Ghostscript auf Ihrem Computer installieren. Erkundigen Sie sich auf der Scribus-Website danach.
  • Nach dem Download können Sie Ihre OpenSource-Alternative zu InDesign installieren. Nach dem Start des Programms wird Ihnen ein Fenster "Neues Dokument" angezeigt, in dem Sie einige grundlegende Einstellungen für Ihr Dokument vornehmen können. Sie können die Größe der Seitenränder bestimmen, die Standardmaßeinheit festlegen sowie die Abmessungen des Dokuments. Außerdem legen Sie fest, ob Ihr Dokument aus einer Seite bestehen soll oder ob Sie eine Doppelseite benötigen.
  • Unter dem Reiter "Neu von Vorlage" können Sie aus einer ganzen Reihe möglicher Gestaltungsformate wählen; so gibt es beipielsweise Newsletter oder Poster in unterschiedlichen Größen.
  • Die Erstellung von Texten erfolgt wie in InDesign über das Einfügen spezieller "Textrahmen".
  • Auf der Website des Anbieters finden Sie weitere zahlreiche Informationen zum Gebrauch der Software.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos