Alle Kategorien
Suche

Spezifisches Gewicht vom Mutterboden berechnen - so geht es

Spezifisches Gewicht vom Mutterboden berechnen - so geht es1:17
Video von Benjamin Elting1:17

Wie alle anderen Materialien auch, hat der Mutterboden ein spezifisches Gewicht. Dieses hängt aber stark von der Zusammensetzung und vom Feuchtigkeitsgehalt ab. Trotzdem lässt es sich einigermaßen exakt ermitteln.

Falls Sie beabsichtigen, einen Teil Ihres Grundstücks mit Mutterboden aufzufüllen, müssen Sie zunächst die Fläche ausmessen und diese dann mit der erforderlichen Dicke des Bodens multiplizieren. Dann wissen Sie genau, wie viele Kubikmeter Sie benötigen. Der Boden hat ein spezifisches Gewicht, anhand dessen Sie berechnen können, wie viele Tonnen Sie bestellen müssen.

So berechnen Sie ein spezifisches Gewicht

  • Als spezifisches Gewicht wird die Masse verstanden, die ein Material bei einem festgelegten Rauminhalt hat. Es kann sich also um Gramm pro Kubikzentimeter, Kilogramm pro Liter oder auch Tonnen pro Kubikmeter handeln.
  • Welche Maßeinheit nun angewendet wird, hängt natürlich in erster Linie von der Größe des Materials ab. Bei kleineren Gegenständen wird dieser Wert meistens in Gramm pro Kubikzentimeter angegeben. Es lassen sich aber auch alle Maßeinheiten umrechnen.
  • Bei Mutterboden wird meistens mit Tonnen pro Kubikmeter gerechnet, weil kleinere Maßeinheiten nur schwer vorstellbar sind.

So schwer kann der Mutterboden sein

  • Ein durchschnittliches spezifisches Gewicht vom Mutterboden beträgt 1,5 Tonnen pro Kubikmeter. Daraus lässt sich berechnen, dass 1 Tonne Erde einen Rauminhalt von etwa 670 Litern entspricht.
  • Die Masse ist aber sehr stark abhängig von der Zusammensetzung der Erde. Ist sie beispielsweise stark mit Humus durchsetzt, wiegt 1 Kubikmeter nur noch 1,2 Tonnen.
  • Hat die Erde hingegen einen hohen Lehm- oder Tonanteil, kann der Boden etwas schwerer sein. Es können dann auch 1,7 Tonnen pro Kubikmeter sein.
  • Deshalb muss zuerst immer ermittelt werden, welche Bestandteile sich in der Erde befinden.

Ein spezifisches Gewicht können Sie also auch leicht vom Mutterboden berechnen. Sie benötigen dazu lediglich Kenntnisse über die Zusammensetzung des Bodens.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos