Alle Kategorien
Suche

Spezifisches Gewicht von Glas - so errechnen Sie das Gewicht einer Glasplatte

Ein spezifisches Gewicht wird immer dann benötigt, wenn die Masse eines Körpers ausgerechnet werden soll. Je nach Verhältnismäßigkeit wird es in Gramm pro cm³ oder in Kilogramm pro m³ angegeben. Dann muss man nur noch den Rauminhalt des betreffenden Körpers, z.B. aus Glas, berechnen, um sein Gewicht zu ermitteln.

Glück und Glas
Glück und Glas © lars_heims / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Papier und Bleistift

Glas hat ein hohes spezifisches Gewicht

  • Für normales Gebrauchsglas kalkulieren Sie ein spezifisches Gewicht von 2,5 g pro cm³ ein. Anders ausgedrückt bedeutet das ein Gewicht von 2,5 Tonnen pro m³. Möchten Sie nun wissen, wie viel die betreffende Glasplatte aus Gebrauchsglas wiegt, benötigen Sie deren Rauminhalt.
  • Um ein verlässliches Ergebnis zu bekommen, sollten Sie die Stärke der Glasplatte mit einer Schiebeleere ermitteln. Es kommt hier schon auf den Millimeter an, wenn die Platte größere Ausmaße hat. Notieren Sie sich die Maße und verwenden Sie dabei immer die gleiche Maßeinheit.
  • Finden Sie gerundete Ecken vor, oder ist die Glasplatte unsymmetrisch, teilen Sie die Fläche in mehrere quadratische oder rechteckige Teile und berechnen dann jedes Teil separat, um am Ende die Teilergebnisse zu addieren. Wenn die Berechnung nicht eben wissenschaftlich sein soll, kann man kleine Unregelmäßigkeiten auch schätzen.

Das Gewicht eines Körpers aus Glas berechnen

  • Ein gleichmäßig starker Körper mit geraden Kanten ist mit der einfachen Formel "Länge x Breite x Höhe" zu berechnen. Angenommen, Ihre Glasplatte ist noch im handlichen Format, kann als Maßeinheit das Gramm dienen. Sie benötigen also den Rauminhalt in cm³. Dazu müssen die Abmessungen natürlich auch in cm angegeben werden.
  • Als Beispiel soll folgende Konstellation dienen: Länge der Platte 120 cm, Breite 70 cm, Dicke 0,6 cm. Die Multiplikation dieser Werte ergibt 5040 cm³. Jetzt fließt ein spezifisches Gewicht von 2,5g/cm³ in die Berechnung ein. Die Maßeinheit cm hebt sich durch die Division auf, es bleiben 12600 Gramm übrig.
  • Das Ergebnis lautet im Klartext: Die Glasplatte wiegt 12 Kilo und 600 Gramm. Ersetzen Sie die angenommenen Maße durch die Ergebnisse Ihrer eigenen Messung, haben Sie schnell das konkrete Gewicht zur Hand.
Teilen: