Alle ThemenSuche

Schriftliche Multiplikation - eine Erklärung für Dezimalzahlen

Schriftliche Multiplikation - eine Erklärung für Dezimalzahlen2:34
Video von Galina Schlundt2:34

Dezimalzahlen, also Zahlen mit Komma, gelten als heikel. Die schriftliche Multiplikation zweier Kommazahlen lässt sich jedoch mit einer einfachen Regel bewältigen. Diese Erklärung hilft auch Ihren Kindern, wenn Sie wissen wollen, wie das nochmal ging.

Kein Taschenrechner in der Nähe oder Ihre Kinder fragen, wie das noch mal ging? Auch das schriftliche Malnehmen zweier Kommazahlen lässt sich mit Bleistift und Papier gut erledigen. Allerdings sollten Sie das Einmaleins als Voraussetzung gut beherrschen - sonst dauert es wirklich lange!

Schriftliche Multiplikation - diese "Kommaregel" gilt

  • Das schriftliche Malnehmen zweier Kommazahlen, in der Sprache der Mathematik als schriftlichte Multiplikation zweier Dezimalzahlen, funktioniert prinzipiell genauso wie die (einfache) Multiplikation zweier Zahlen.
  • Dann jedoch muss beim Ergebnis die "Kommaregel" berücksichtigt werden. Sie lautet: Zählen Sie einfach die Anzahl der Stellen nach dem Komma bei beiden Zahlen zusammen und setzen Sie das Komma beim Ergebnis einfach nach dem Abzählen dieser Stellen (von rechts, versteht sich!). 

Malnehmen mit Komma - eine Erklärung am Beispiel

Nach der (eher trockenen) Erklärung soll ein Beispiel das Vorgehen erläutern. Als Aufgabe sollen Sie 3,75 x 8,2 berechnen. 

  1. Sie "übersehen" bei der schriftlichen Multiplikation zunächst einfach die Kommata der beiden Zahlen und berechnen (durch Untereinanderschreiben) das Ergebnis 30750.
  2. Nun zählen Sie die Stellen nach dem Komma, also rechts vom Komma. Es ergeben sich für die Beispielsaufgabe drei Stellen, nämlich zwei für die erste Zahl und eine für die zweite Zahl.
  3. Nun zählen Sie drei Stellen beim Ergebnis von rechts nach vorne. So gelangen Sie zwischen die beiden Ziffern "0" und "7". Genau dort setzen Sie das Komma und erhalten als Endergebnis 30,750 = 30,75 (die Null der dritten Stelle kann wegbleiben).

Beachten Sie noch folgendes Problem, das sich ergeben aus dieser Erklärung ergeben kann: Wenn Sie Zahlen kleiner als 1 (also sog. 0-Komma-Zahlen) multiplizieren, müssen Sie eventuell beim Setzen des Kommas Nullen einfügen. Bei der schriftlichen Multiplikation von 1,5 x 0,03 erhalten Sie ohne Kommabeachtung (15 x 3) das Ergebnis 45. Allerdings müssen Sie nun entsprechend der Kommaregel drei Stellen von rechts das Komma setzen. Da die Zahl 45 jedoch nur 2 Stellen hat, fügen Sie eine Null links hinzu und erhalten das (richtig) Ergebnis 0,045!

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel