Alle Kategorien
Suche

Vedische Mathematik - Regeln einfach erklärt

Die vedische Mathematik liefert Ihnen einfache Rechenregeln, mit denen große Zahlen ganz einfach im Kopf multipliziert werden können. Dabei brauchen Sie nicht mehr als das kleine Einmaleins.

Diese Rechenregeln können Ihnen das Kopfrechnen erleichtern.
Diese Rechenregeln können Ihnen das Kopfrechnen erleichtern.

Was Sie benötigen:

  • Stift
  • Papier
  • kleines Einmaleins

Mit vedischer Mathematik multiplizieren

  • Es wird gerne behauptet, dass diese Rechenregeln aus den uralten vedischen Überlieferungen der indischen Hochkultur stammen, doch im Grunde wurden sie erst vor wenigen Jahrzehnten entwickelt. Dennoch können sie beim Kopfrechnen eine große Hilfe sein. Neben vielen Spezialfällen gibt es auch Regeln, die beim Multiplizieren beliebiger zweistelliger Zahlen helfen.
  • Für den Anfang sollten Sie Ihre Rechenaufgaben auf einem Blatt Papier niederschreiben, damit Sie keinen Schritt vergessen. Später können Sie die Aufgaben dann auch ganz im Kopf berechnen.
  • Schreiben Sie die zu multiplizierenden Zahlen übereinander.
  • Nun multiplizieren Sie nacheinander alle Ziffern mit allen anderen.
  • Die beiden "über Kreuz" entstandenen Produkte addieren Sie miteinander. (Also die Produkte aus der Zehnerstelle der einen Zahl mit der Einerstelle der anderen Zahl.)
  • Sie haben jetzt also drei Zahlen: Das Produkt aus den Zehnerstellen, die Summe der "Überkreuzprodukte" und das Produkt aus den Einerstellen. Schreiben Sie diese Zahlen hintereinander auf.
  • Wenn die letzte dieser Zahlen zweistellig ist, addieren Sie die Zehnerstelle zur mittleren Zahl. Ist diese anschließend ebenfalls zweistellig, addieren Sie diese Zehnerstelle zur ersten Zahl.
  • Nun ergeben diese drei Zahlen hintereinandergeschrieben das fertige Ergebnis.

Weitere Rechenregeln für Spezialfälle

  • Die sogenannte vedische Mathematik ist eigentlich keine Mathematik, sondern gibt nur vereinfachende Rechenregeln für spezielle Fälle. Ein solcher Fall ist zum Beispiel die Multiplikation, wenn beide Zahlen in der Nähe der gleichen Zehnerpotenz (100, 1000, 10000 usw.) liegen.
  • In diesem Fall schreiben Sie wiederum beide Zahlen übereinander auf.
  • Dann schreiben Sie jeweils daneben die Differenz der Zahlen zur jeweiligen Zehnerpotenz. (Achtung: Liegt die Zahl über der Potenz, ist die Differenz negativ.)
  • Nun ziehen Sie die Differenz der einen Zahl von der anderen ab. (Egal welche, in beiden Fällen erhalten Sie die gleiche Zahl.)
  • Dann multiplizieren Sie die beiden Differenzen miteinander. Füllen Sie das Ergebnis nach vorne mit Nullen auf, sodass die Stellen der Zahl der Anzahl der Nullen bei der jeweiligen Zehnerpotenz entsprechen.
  • Die beiden Zahlen hintereinander geschrieben ergeben das fertige Produkt.
  • Falls das Produkt der Differenzen negativ ist, addieren Sie eine Zehnerpotenz (bei einer zweistelligen Zahl 100 usw.) und ziehen Sie von der ersten Zahl 1 ab, bevor Sie die Zahlen hintereinander aufschreiben.

Teilen: