Wie Sie Schmerzen am Schulterblatt bekämpfen

  • Das Schulterblatt liegt eingebettet in der Muskulatur von Nacken, Schulter und Rücken. Bei Überlastungen oder falscher Haltung reagiert diese Muskulatur mit Verspannungen.
  • Um das Schultergelenk frei bewegen zu können, ist es wichtig, dass die Muskulatur des Schulterblattes nicht verspannt ist, denn dies hat Auswirkungen auf den Bewegungsablauf des Schultergelenkes und führt zudem auch oft zu Kopfschmerzen und Verspannungen der gesamten Schulter-Nacken-Partie.
  • Wenn die Ursache eine Verspannung ist, können Sie mit Maßnahmen, welche die Durchblutung der Muskulatur fördern, eine Linderung erreichen. Denn so wird der Stoffwechsel der Muskeln angeregt und die Verspannungen gelöst. Besonders gut eignen sich dabei Bäder mit durchblutungsfördernden Zusätzen, aber auch lokale Wärmemaßnahmen wie Wärmflasche oder Körnerkissen sind gut geeignet.
  • Auch Bewegung hilft, regelmäßige Bewegung beugt Schmerzen am Schulterblatt vor. Sportarten wie Schwimmen oder Pilates sind gut geeignet, da dabei die Muskulatur des gesamten Körpers trainiert wird. So gleichen Sie einseitige Belastungen aus und vermeiden Blockaden und Verspannungen.
  • Wenn Sie eine sitzende Tätigkeit haben, ist es besonders wichtig, dass Ihr Arbeitsplatz so eingerichtet ist, dass Sie entspannt und rückenschonend sitzen können. Denn nur so können Sie den Rücken und somit auch die Muskeln rund um das Schulterblatt entlasten. Versuchen Sie, regelmäßig Pausen einzulegen und ein kurzes Dehn- und Übungsprogramm durchzuführen.
  • Wenn Sie unter chronischen Schmerzen am Schulterblatt leiden, sollten Sie unbedingt untersuchen lassen, was die Ursache dafür ist. Oftmals sind muskuläre Dysbalancen und eine daraus resultierende falsche Körperhaltung der Grund. In diesem Fall hilft Physiotherapie, um die Muskeln zu stärken und die Körperhaltung zu optimieren.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.