Alle Kategorien
Suche

Schimmel hinter dem Schrank - das können Sie tun

Schimmel hinter dem Schrank - das können Sie tun2:36
Video von Laura Klemke2:36

Schimmel hinter dem Schrank kann auf unterschiedliche Ursachen für den Bewuchs hinweisen, sodass vor allem die Bekämpfung der Ursachen für den Schimmel im Vordergrund steht. Daher können Sie mit der richtigen Check-Liste selbst überprüfen, was eventuell in Betracht kommt und wie Sie den Schimmel bekämpfen können.

Was Sie benötigen:

  • Hygrometer
  • Salz
  • Schalen
  • Dichte Gummierungen an Fenstern
  • Mundschutz
  • Schutzhandschuhe
  • chlorhaltiges Putzmittel
  • Essig-Essenz
  • Stahlschwamm
  • Wasserstoffperoxid
  • Lappen

Schimmel - Grundsätzliche Ursachen und vorbeugende Maßnahmen

Vor allem, wenn sich Schimmel hinter dem Schrank gebildet hat, ist die Überraschung oft groß, wenn der Rest der Wände nicht durch Pilze befallen ist.

  • Wesentlicher Punkt bei der Bildung von Schimmel ist die permanent relative Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen. Sie sollten mittels Hygrometer diesen Wert messen und dafür sorgen, dass die Feuchtigkeit nicht die Marke von 50-60 % überschritten wird, da ansonsten bei niedrigen Temperaturen diese Feuchtigkeit an den Wänden kondensieren und sich sammeln kann.
  • Sie sollten entsprechend dafür sorgen, dass die Temperatur während der Heizperiode bei ca. 20-22 Grad liegt, während die Luftfeuchtigkeit maximal 60 % erreicht. Bzgl. der Lüftung sollten Sie sich angewöhnen, diagonal das Stoßlüften zu bevorzugen, statt lange das Fenster geöffnet zu halten. Durch Durchzug findet ein schneller Luftaustausch statt, während gleichzeitig die Wände nicht auskühlen, somit in den Räumen ein gesundes und frisches Klima herrscht.
  • Darüber hinaus sollten Sie grds. einen Schrank, damit sich nicht so schnell Schimmel bildet hinter der Rückwand, einige Zentimeter von der Wand entfernt stellen. Auf diese Weise kann permanent eine Luftzirkulation auch hinter großen Rückwänden stattfinden, sodass Feuchtigkeit über die Luft aufgenommen und nach draußen getragen werden kann.
  • Schauen sie auch, dass Sie in Räumlichkeiten keine allzu großblättrigen Zimmerpflanzen platzieren, vor allem, wenn keine Fenster zur Lüftung zur Verfügung stehen. Denn auch Pflanzen geben durch die Transpiration sehr viel Wasser an die Umgebung ab, was bei mangelnder Lüftung für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit sorgt. Messen Sie bei Schimmel hinter dem Schrank in diesen Räumlichkeiten die Luftfeuchtigkeit mittels Hygrometer mit und ohne Zimmerpflanzen, lüften Sie jeweils vorher durch und warten ca. 2 Stunden, um brauchbare Messergebnisse zu erlangen mit dem Hygrometer.
  • Sie sollten auch Dichtungen der Fenster überprüfen, denn ein Fenster, das im Winter nicht ordnungsgemäß schließt, lässt dauerhaft kalte Luft und oft feuchte herein, die wiederum sich im Raum speichert und hinter der Schrankwand sich sammelt und Schimmel bilden kann. Daher achten Sie auf eine gute Dichtung bzgl. aller Fenster.
  • Sie können auch bei vorübergehender zu hoher Feuchtigkeit in Räumen kleine Salzschalen aufstellen, denn diese ziehen durch die Osmose die Feuchtigkeit auf und binden diese. Wechseln Sie, sobald das Salz hart geworden ist, dieses durch neues aus, um weiterhin zu hohen Feuchtigkeitsgehalt in der Luft zu binden.

Pilze hinter dem Schrank rückstandslos entfernen - Maßnahmen

Wenn sich Schimmel hinter dem Schrank gebildet hat, sollten Sie diesen ohne Rückstände entfernen. Denn die Sporen von Schimmelpilzen befinden sich in der Luft und können dauerhafte Schädigungen und Vergiftungen provozieren, die irreversibel sind. Im Zweifel und bei großen und tief in das Mauerwerk eindringenden Schimmelpilzen sollten Sie in jedem Falle zum Schutz Ihrer Gesundheit einen Fachmann beauftragen.

  • Glatte Oberflächen können Sie unproblematisch mit Haushaltsreinigern vom Schimmel befreien. Nutzen Sie die raue Seite eines Haushaltsschwamms inkl. Putzmittel und reiben Sie kräftig die Stellen großflächig ab und reinigen feucht nach. Achten Sie danach auf permanente Lüftung, sodass die gereinigten Stellen trocknen können und nicht wiederum sich Schimmel bildet.
  • Bei stärkerem Befall mit Schimmel können Sie versuchen, die Stellen hinter dem Schrank mithilfe eines Stahlschwammes und Essig-Essenz abzutragen, achten Sie auf eine tief gehende Abtragung der befallenen Areale, denn vor allem die Fäden in der Wand verursachen immer wieder das Aufflackern des Schimmels, wenn die Ursachen nicht ebenfalls bekämpft werden bzgl. Lüftung, Luftfeuchtigkeit und Co.
  • Auch die Verwendung von Wasserstoffperoxid hat sich als erfolgreich bei nicht allzu tief greifendem Schimmelbefall hinter der Schrankwand bewährt. Reiben Sie mit Schwamm oder Lappen die mit Schimmel verseuchten Stellen kräftig ein, lassen das Peroxid einwirken und reiben dann mit der Stahlbürste das getrocknete Material ab. Damit befreien Sie auch den Untergrund von restlichen Schimmelpilzen.

Bei starkem Schimmelbefall sollten Sie in jedem Falle den kompetenten Fachmann konsultieren, da von Schimmel ernsthafte Erkrankungen ausgehen können, vor allem, wenn unterschiedliche Schimmelpilze sich bereits hinter dem Schrank und an den Wänden gebildet haben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos