Alle ThemenSuche
powered by

Nasse Wände in der Wohnung - so handeln Sie richtig

Die Gründe für nasse Wände können vielfältig sein. Vom falschem Lüften bis hin zu baulichen Mängeln kann alles möglich sein. Um den Schaden nicht zu verschlimmern, ist es wichtig, dass Sie richtig handeln.

Weiterlesen

Feuchte Wände - der Alptraum in einer neuen Wohnung.
Feuchte Wände - der Alptraum in einer neuen Wohnung.

Es gibt viele mögliche Gründe für feuchte oder nasse Wände in einer Wohnung. Meist lässt sich das Problem nicht nur auf eine, sondern auf mehrere Ursachen zurückführen. Die häufigsten Auslöser für nasse Wände sind bauliche Mängel, wie z. B. ein feuchter Keller, falsches Lüften oder das Trocknen von Wäsche in der Wohnung.

Richtiges Verhalten bei nassen Wänden

  • Das A und O ist das richtige Lüften Ihrer Wohnung. Idealerweise sollten Sie vier Mal am Tag alle Fenster öffnen und für ein paar Minuten lüften. Es reicht aber auch, wenn Sie morgens und abends lüften.
  • Lüften Sie auch - und gerade dann - wenn es draußen kalt ist oder regnet. Kalte Luft an einem regnerischen Tag ist trockener als warme Luft an einem Sommertag.
  • Trocknen Sie Ihre nasse Wäsche nach Möglichkeit nicht in der Wohnung. Für kleine Wohnungen ohne Trockenkeller oder Balkon könnte ein Wäschetrockner eine gute Lösung sein. Dies ist ein Gerät, das zugleich Waschmaschine und Wäschetrockner ist.

Hilfsmittel zur Entfeuchtung der Wohnung

  1. Haben Sie Räume ohne Fenster, müssen Sie sich anderweitig behelfen. In jedem Baumarkt finden Sie Luftentfeuchter in vielen verschiedenen Variationen. So gibt es z. B. Granulate, die die Feuchtigkeit in Ihrer Wohnung aufsaugen und somit helfen, die nassen Wände zu trocknen.

  2. Für größere Räume gibt es richtige Raumentfeuchtungsgeräte. Diese sind sehr effektiv, verbrauchen jedoch auch einiges an Strom. Klären Sie daher mit Ihrem Vermieter, wer die erhöhten Stromkosten zu tragen hat.

  3. Sehr hilfreich können zudem kleine Gerätelüfter oder größere Heizlüfter sein. Vor allem in Ecken hinter Fenstern oder der Balkontür kann die Luft trotz Lüftens oft nicht richtig zirkulieren. Stellen Sie dort einen Lüfter auf, der dabei hilft, die feuchte Luft gegen frische Luft auszutauschen.

Was es außerdem zu beachten gilt

  • Nasse Wände sind noch keine Katastrophe. Es gilt jedoch unbedingt zu verhindern, dass sich an den Wänden Schimmel bildet. Schimmel kann selbst in kleinen Mengen gesundheitsgefährdend sein. Besonders Kinder und Allergiker sollten keinem Schimmel ausgesetzt sein. Zögern Sie nicht, Ihren Vermieter zu benachrichtigen. Er ist dafür verantwortlich, dass die Ursachen gefunden und eventuelle Mängel, wie z. B. vom Keller hochziehende Feuchtigkeit oder ein Wasserschaden der Nachbarn, beseitigt werden.
  • Falls Sie sich unsicher sind, ob es überhaupt schon Schimmel in Ihrer Wohnung gibt oder wie hoch die Belastung ist, können Sie im Baumarkt spezielle Schimmeltests kaufen. Diese sind jedoch recht teuer, klären Sie also, wer die Kosten dafür übernimmt.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Spinnen vertreiben und fernhalten - so geht's
Katharina Schnack
Haushalt

Spinnen vertreiben und fernhalten - so geht's

Spinnen im Haus sind nicht Jedermanns Sache. Wenn Sie Ihre Hausbewohner vertreiben möchten, ohne gleich zum Gift zu greifen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Wandbilder selber machen - kreative Ideen
Irene Bott
Wohnen

Wandbilder selber machen - kreative Ideen

Es müssen nicht immer teure Bilder sein, mit denen man Zimmerwände schmückt. Manchmal ist weniger sogar mehr und mit ganz einfachen Mitteln können Sie edle Wandbilder selber …

Schablonen zum Ausdrucken selber gestalten
Nora D. Augustin
Freizeit

Schablonen zum Ausdrucken selber gestalten

Gegenstände, Möbel oder die Wand mithilfe einer Schablone zu verzieren, ist eine alte und beliebte Technik. Besonders bei aufwändigen Motiven oder einem Muster, das sich lange …

Luftentfeuchtung - ein Hausmittel
Jessika Mueller
Wohnen

Luftentfeuchtung - ein Hausmittel

Feuchte Räume, klamme Kleidung oder Nässe im Auto - eine zu hohe Luftfeuchtigkeit ist nicht nur lästig, sondern kann auch der Gesundheit schaden. Der Handel bietet zwar …

Ähnliche Artikel

Dämmwolle ist die perfekte Grundlage für den gedämmten Dachboden.
Markus Maria Renz
Heimwerken

Dachboden dämmen - so können Sie es selber machen

Großer Wärmeverlust im Winter oder unmenschliche Temperaturen im Sommer gehören mit einem ordentlich gedämmten Dachboden der Vergangenheit an. Auch ohne professionelle Hilfe …

Feuchte Keller sind besonders anfällig für Schimmelpilze.
Matthias Bornemann
Heimwerken

Feuchter Keller - so beugen Sie Schimmelpilzen vor

Ein feuchter Keller ist leider keine Seltenheit. Außerdem ist ein feuchter Keller meist nur der erste Schritt hin zur Bildung von Schimmel. Aber das muss nicht sein – beugen …

Schimmel in der Wohnung - nein danke!
Christa Klem
Wohnen

Schwarzer Schimmel - so entfernen Sie ihn richtig

Haben Sie in Ihrer Wohnung schwarzer Schimmel, ist dies wahrscheinlich im Badezimmer oder hinter dem Kleiderschrank. Schimmel muss beseitigt werden, da er gesundheitsgefährdend …

An feuchten Kellerwänden bildet sich oft ein Belag, der aussieht wie weißer Schimmel.
Dorothea Stuber
Haushalt

Weißer Schimmel im Keller - was tun?

Wenn Sie in Ihrem Keller weiße Ausblühungen entdecken, dann handelt es sich in der Regel nicht um Schimmel, sondern um Salpeter oder andere Salze. Solche Ausblühungen sind bei …

Alte Gemäuer können Feuchtigkeit ziehen.
Manuela Träger
Heimwerken

Feuchte Wände trocknen - so gelingt's

Ein Haus kann Wasser ziehen und die Folge davon sind feuchte Wände im gesamten Haus. Um solche feuchten Wände wieder trocknen zu können, muss einiges beachten werden.

Feuchtigkeit setzt Wäden gehörig zu.
Diana Syring
Wohnen

Feuchte Wände - was tun?

Sie haben in Ihrer Wohnung feuchte Wände entdeckt? Nicht so schlimm, werden Sie vielleicht im ersten Moment denken. Aber feuchte Wände beherbergen Schimmel und Pilze, die Sie …

Schimmel und Salpeter entstehen durch Feuchtigkeit.
Alexander Bürkle
Haushalt

Schimmel und Salpeter - Informatives zum Unterschied

An feuchten Wänden oder Mauern Ihrer Wohnung können Schimmelstellen entstehen. In manchen Fällen handelt es sich dabei aber auch um Salpeterausblühungen. Vor dem Entfernen …

Feuchte Wände bergen ein erhebliches Gesundheitsrisiko.
Viktor Sanders
Heimwerken

Feuchte Wände sanieren - so funktioniert's

Nicht nur in alten Gemäuern, sondern auch in Neubauten gibt es feuchte Wände. Diese müssen Sie möglichst bald sanieren, denn durch die Feuchtigkeit im Mauerwerk können …

Der Schimmel geht erst, wenn die Wand wieder trocken ist.
Claudia Thur
Haushalt

Schimmel in den Ecken - so beheben Sie den Schaden

Wenn in den Ecken Ihrer Wohnung Schimmel zu finden ist, sollten Sie auf jeden Fall zuerst die Ursache finden. Die Pilze zu beseitigen, ist dann kein großes Problem mehr.

Schon gesehen?

Das könnte sie auch interessieren

Ein kleines Bad kann viel Behaglichkeit ausstrahlen.
Christine Spranger
Wohnen

Ein kleines Bad einrichten - 5 großartige Tipps

Wenn Sie ein kleines Bad einrichten möchten, gelingt Ihnen das mit einigen kreativen Ideen zweckmäßig und schön. Diese können Sie einfach umsetzen und so Ihr Badezimmer sogar …

Rauchmelder ausschalten - so geht's
Martin Lembke
Wohnen

Rauchmelder ausschalten - so geht's

Im Normalfall sollten Sie einen Rauchmelder niemals ausschalten. In gewissen Situationen kann das Abschalten aber erforderlich sein.