Was Sie benötigen:
  • Waschhinweise
  • Handwäsche / Feinwaschmittel
  • Schonwaschgang
  • Waschmittel für imprägnierte Outdoorklamotten
  • Rucksack durchsuchen
  • Kissenbezug
Bild 1

Waschen Sie einen Rucksack richtig

Ob es sich um den Schulrucksack Ihrer Kinder handelt oder um einen, den Sie in Ihrer Freizeit häufig zum Sport mitnehmen - hin und wieder sollte auch ein Rucksack gewaschen werden, um vom inneren und äußeren Schmutz befreit zu werden und üble Gerüche zu beseitigen.

  1. Bevor Sie den Rucksack waschen, müssen Sie überprüfen, ob dieser überhaupt für die Waschmaschine geeignet ist. Häufig finden Sie diesbezüglich im Innern des Rucksacks einen Waschhinweis. Dort steht genau beschrieben, ob und bei welcher Temperatur der Rucksack gewaschen werden darf.
  2. Manchmal kann es vorkommen, dass so ein Hinweis nicht vorhanden ist oder entfernt wurde, dann müssen Sie die Waschtauglichkeit anhand anderer Kriterien ermitteln. Welche Materialien wurden hauptsächlich verwendet? Handelt es sich um ein Unikat? Verfügt der Rucksack über Besonderheiten wie spezielle Verschlüsse? Ist der Rucksack wasserdicht oder verfügt über eine Beschichtung, um gegen Wettereinflüsse gewappnet zu sein? 
  3. Entscheiden Sie selbst, ob der Rucksack überhaupt gewaschen werden darf oder nicht. In so einem Fall empfiehlt es sich zunächst, eine milde Handwäsche auszuprobieren: Geben Sie lediglich etwas lauwarmes Wasser in die Badewanne und lösen Sie 1 EL Feinwaschmittel darin auf. Weichen Sie den Rucksack darin etwa 30 Minuten ein, bevor Sie ihn mit klarem Wasser auswaschen und zum Trocknen aufhängen.
  4. In der Regel dürfte ein Schonwaschgang den meisten Rucksäcken bei niedrigen Temperaturen nichts anhaben! Verwenden Sie ein spezielles Waschmittel (Einzelhandel), um eine Imprägnierung aufrechtzuerhalten bzw. zu erneuern, falls es sich um einen wetterfesten Rucksack handelt.
  5. Für alle Rucksäcke gilt vor dem Waschen: Sehen Sie in sämtlichen Fächern und Öffnungen nach, ob sich nicht irgendwelche Sachen dort verstecken, die beim Waschen herausgeschleudert und beschädigt werden würden oder im Gegenzug der Waschmaschine schaden.
  6. Schütten Sie bereits vor dem Waschen sämtliche Krümel und Flusen auf Balkon oder Terrasse aus, damit diese sich gar nicht erst in der Waschmaschine ausbreiten.
  7. Nehmen Sie einen Kissenbezug, um den Rucksack darin zu waschen. So können Sie alle Reißverschlüsse getrost öffnen und stellen sicher, dass sich nichts in der Waschmaschine verfangen kann, oder beschädigt wird. Trotzdem wird alles sehr sauber.

Mit einem Imprägnierspray lassen sich übrigens nahezu alle Rucksäcke nach dem Trocknen einsprühen, um Schmutz nicht so schnell wieder eine Chance zu geben.

Bild 1/4

Bild 2/4

Bild 3/4

Bild 4/4