Alle Kategorien
Suche

Lederhandschuhe waschen - so geht's schonend

Lederhandschuhe waschen - so geht's schonend1:41
Video von Liane Spindler1:41

Lederhandschuhe wollen, wie andere Kleidungsstücke auch, regelmäßig gereinigt werden. Doch können Sie die Lederhandschuhe einfach zuhause waschen oder müssen Sie diese in die Reinigung bringen?

So können Sie Ihre Lederhandschuhe zuhause waschen

Die Reinigung ist für Lederkleidung immer ein schwieriges Thema. Laut Hersteller soll Lederkleidung generell in die Reinigung - die ist aber gerade bei Leder sehr teuer. Waschen Sie Ihre Lederhandschuhe selbst.

  • Generell gilt - egal, ob Sie Ihre Lederhandschuhe per Hand oder in der Waschmaschine waschen: Nutzen Sie nur eine niedrige Temperatur. Mehr als 30 °C sollten es nicht sein.
  • Benutzen Sie in der Waschmaschine Feinwaschmittel und einen Schonwaschgang, 30 °C und Feinwaschmittel. Wenn Ihre Handschuhe gefüttert sind, empfiehlt es sich, dass Sie nach der Maschinenwäsche noch einmal das Spülprogramm laufen lassen, um Waschmittelreste komplett zu entfernen.
  • Bei der Handwäsche kann neben dem Feinwaschmittel auch Gallseife gut genutzt werden. Gerade bei starker Verschmutzung können Sie damit viel bei Ihren Lederhandschuhen erreichen.
  • Auch möglich ist die Reinigung Ihrer Lederhandschuhe mit Lederseife und einem weichen Schwamm. Danach müssen Sie lediglich noch mit warmem Wasser nachspülen. Das Problem dabei: Oberflächlich werden Ihre Lederhandschuhe wieder sauber, jedoch machen Sie damit wenig gegen den Schweiß in den Innenflächen der Handschuhe.

Das sollten Sie nach dem Waschen beachten

  1. Mit dem Waschen ist es noch nicht getan, auch beim Trocknen ist einiges zu beachten. Das Wichtigste zuerst: Legen Sie Ihre Lederhandschuhe zum Trocknen nicht in die direkte Sonne und erst recht nicht auf die Heizung. Dadurch wird das Leder spröde. Besser ist es, wenn Sie die Handschuhe langsam an der Luft trocknen lassen. Achten Sie dabei, dass an alle Seiten Luft kommen kann, das erreichen Sie zum Beispiel auch, indem Sie die Handschuhe regelmäßig drehen. Das Trocknen dauert in der Regel 2 Tage.
  2. Nach dem Trocknen sind die Lederhandschuhe etwas härter und schreien nach Pflege: Benutzen Sie einfache Handlotion, am besten ohne Parfumstoffe. Dadurch wird das Leder wieder weich und geschmeidig. 
  3. Zum Abschluss können Sie die Handschuhe noch imprägnieren. Dadurch sorgen Sie nicht nur dafür, dass Sie trockene Finger auch im Regen behalten, sondern können auch Schmutz von außen länger verhindern.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos