Alle Kategorien
Suche

Pizza mit Umluft backen - so gelingt's

Pizza mit Umluft backen - so gelingt's1:27
Video von Lars Schmidt1:27

Egal ob tiefgekühlt oder selbstgemacht: für eine gelungene Pizza braucht es nicht unbedingt einen Steinofen. Eine Pizza lässt sich genauso gut bei Umluft im Backofen knusprig backen. Hauptsache ist jedoch, die Temperatur stimmt.

Der Pizza ordentlich einheizen

Bild 0
  • Damit eine Pizza im Backofen gelingt, müssen Sie genau auf die Temperatur achten. Denn je heißer der Ofen ist, desto knuspriger gelingt Ihnen der Boden der Pizza.
  • Für einen Backofen mit Umluft ist eine Temperatur von etwa 200 bis 220°C ideal. Am besten ist es, wenn Sie den Ofen ein paar Minuten vorheizen. Empfehlenswert ist es auch, zu probieren, ob die angegebene Temperatur für Ihre Pizza geeignet ist – probieren Sie das einfach aus.
  • Der Vorteil beim Backen mit Umluft ist, dass der Boden der Pizza schön knusprig ist. Allerdings hat es auch einen Nachteil: die restliche Pizza trocknet aus. Im Backofen mit Ober-/Unterhitze gelingt sie dagegen deutlich saftiger.
  • Es ist deshalb empfehlenswert, dass Sie die Pizza nicht unbeobachtet bei Umluft backen lassen. Schauen Sie ab und an nach, ob sie schon gut ist.
  • Sobald der Käse leicht geschmolzen ist, aber noch nicht braun ist, können Sie auf Ober-/Unterhitze umstellen und die Temperatur auf etwa 180°C herunterregeln.
  • Das funktioniert allerdings nur, wenn Sie einen Herd haben, bei dem Sie zwischen Umluft und Ober-/Unterhitze wechseln können. Haben Sie nur einen Umluft-Herd, schauen Sie einfach genauer hin beim Backen und regulieren Sie gegebenenfalls die Temperatur nach unten. 
Bild 1
Bild 1
Bild 1
Bild 1

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos