Alle Kategorien
Suche

Pigmentflecken im Gesicht überschminken - so wirkt's natürlich

Pigmentflecken im Gesicht überschminken - so wirkt's natürlich0:55
Video von Linda Erbstößer0:55

Sie haben Pigmentflecken im Gesicht und möchten sie zumindest tagsüber einfach verschwinden lassen? Schminken Sie sie über - mit etwas Übung sieht das ganz natürlich aus.

Was Sie benötigen:

  • Camouflage-Make-up
  • Puder

Kleine rote oder weiße Pigmentflecken im Gesicht lassen den Teint unruhig wirken, und manchmal reicht gewöhnliches Make-up nicht aus, um sie zu überschminken.

Camouflage-Make-up gegen Pigmentflecken im Gesicht

  • Transparentes Make-up ist nicht stark genug und auch durch normales Make-up sind noch Pigmentflecken zu sehen? Dann versuchen Sie es einmal mit Camouflage-Make-up. Das enthält deutlich mehr Pigmente als eine normale Grundierung - und hat daher eine viel höhere Deckkraft. Außerdem ist es nicht so anfällig für Feuchtigkeit oder Hitze und Sie können sich besser auf eine dauerhafte Abdeckung verlassen.
  • Achten Sie bei Camouflage-Make-up umso mehr darauf, dass Sie genau Ihren Hauttyp treffen, damit Ihr Gesicht auch geschminkt natürlich aussieht. Im Winter brauchen Sie einen helleren Ton als im Sommer, was aber die Deckkraft über den Pigmentflecken nicht beeinträchtigt.
  • Wenn Sie sich schminken möchten, nehmen Sie etwas Camouflage-Make-up auf den Handrücken, um es durch die Körperwärme geschmeidig zu machen, und tupfen es auf die Gesichtshaut. Wenn eine dünne Schicht nicht reicht, tragen Sie lieber mehrere dünne Schichten auf als eine dicke.
  • Zum Schluss pudern Sie Ihr Gesicht über. Nun sollte Ihr Teint für etwa 36 Stunden matt und gleichmäßig sein.

Pigmentflecken im Gesicht werden oft als störend empfunden. Bevor Sie aber damit beginnen, diese zu behandeln, sollten Sie einen Termin beim Dermatologen vereinbaren. Dieser kann Ihnen Auskunft darüber geben, um welche Art Pigmentflecken es sich handelt und welche Behandlungsmethoden für Sie infrage kommen.

Behandlungsmethoden gegen Pigmentflecken

  • In Apotheken, Drogerien oder auch Parfümerien gibt es mittlerweile unzählige Produkte, die Ihnen gegen Pigmentflecken helfen können.
  • Sogenannte Bleichcremes hellen die Flecken auf und wirken auf die Melaninproduktion (dies ist ein körpereigener Farbstoff) ein. Um eine sichtbare Wirkung zu erzielen, müssen Sie die Bleichcremes allerdings konsequent über mehrere Monate anwenden.
  • Bei Kosmetikerinnen und Hautärzten werden häufig chemische Gesichtspeelings angeboten. Die Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Salizyl- oder Fruchtsäure entfernen die äußerste Schicht der Oberhaut und tragen so oberflächliche Pigmentflecken ab.
  • Es gibt viele verschiedene Arten von chemischen Peelings, die auch unterschiedlich häufig angewendet werden müssen, um störende Pigmentflecken im Gesicht zu entfernen, Ihr Hautarzt kann Sie darüber informieren.
  • Auch der Einsatz von Lasern wird immer beliebter. Der Vorteil einer Laserbehandlung ist, dass Sie nur gezielt die betroffenen Stellen behandeln lassen müssen und dass dies auch tiefenwirksam geschieht.
  • Weiterführende Informationen zur Laserbehandlung erhalten Sie zum Beispiel auf der Website des Dermatologikums Hamburg.

Weitere Autorin: Annett Atron

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos