Alle Kategorien
Suche

Wie bekomme ich Muttermale weg? - Tipps zum Überschminken

Muttermale können sich am ganzen Körper befinden. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um Hautveränderungen, welche völlig harmlos sind. Sind diese allerdings im Gesicht zu sehen, so kann das allerdings auch als Makel empfunden werden und man stellt sich die Frage: "Wie bekomme ich nur die Muttermale weg?" Damit die Male weniger sichtbar sind, können Sie diese auch überschminken. Welche Schminktipps Sie hierfür anwenden können, das erfahren Sie in der folgenden Anleitung.

Muttermale kann man leicht wegschminken.
Muttermale kann man leicht wegschminken.

Was Sie benötigen:

  • Camouflage
  • Schwämmchen
  • Concealer

Tipps zum Wegbekommen von Muttermalen

  • Störende Muttermale im Gesicht können Sie nur durch einen kleinen operativen Eingriff oder durch eine Laserbehandlung völlig wegbekommen.
  • Wiederum gibt es einige Kosmetikprodukte, mit denen Sie die Flecken recht gut überschminken können, sodass diese anschließend unsichtbar sind.
  • Speziell zur Abdeckung von Muttermalen und anderen Hautunregelmäßigkeiten ist das Anwenden von Camouflage eine wirksame Methode, diese Male geschickt zu kaschieren.

Wie Sie Muttermale mit Camouflage überschminken

  1. Bevor Sie die Muttermale mit Camouflage abdecken sollten Sie zunächst eine gründliche Gesichtsreinigung vornehmen, damit keine Schmutz und Fettpartikel mehr im Gesicht vorhanden sind.
  2. Danach cremen Sie Ihr Gesicht mit Ihrer gewohnten Tagespflege ein.
  3. Nach einer kurzen Einwirkungszeit der Creme tupfen Sie die Camouflage mit einem feinporigen Schwämmchen auf die zu korrigierenden Stellen und verwischen das Abdeckmittel anschließend gleichmäßig noch über die Ränder hinaus. Ein kleiner Tipp: Um eine bessere Abdeckungskraft zu erreichen, ist es ratsam, wenn Sie die Camouflage hierfür in mehrere dünne Schichten auf die Haut aufzutragen.
  4. Damit Ihr Teint anschließend ebenmäßig und tadellos erscheint und die kleinen "Schönheitsfehler" vollkommen weg sind, können Sie Anschluss daran noch Ihr herkömmliches Make-up darüber geben, was wiederum auch dazu führt, dass Sie ohne allzu großen Zeitaufwand und zudem noch völlig schmerzfrei die Muttermale beseitigt haben.

Hautflecken mit Concealer verdecken

  1. Alternativ hierzu können Sie die sichtbaren Muttermale auch mit einem Concealer kaschieren und wegbekommen. Bei der Farbauswahl des Abdeckungsmittels sollten Sie aber darauf achten, dass dieses einen Ton heller ist, als der Ihrer Gesichtshaut und Ihres Make-ups und außerdem über ausreichend Pigmente verfügt.
  2. Um die Haut perfekt auf die Abdeckung vorzubereiten, sodass der Concealer auch länger hält, ist es erforderlich, dass Sie Ihr Gesicht ganz wie gewohnt vorher reinigen, mit einem Gesichtswasser klären und danach Ihre übliche Tagescreme auftragen. Bei kleineren Malen können Sie zur Abdeckung auch einen Concealerstift benutzen.
  3. Dann betupfen Sie die betroffenen Stellen mit dem Stift und verteilen anschließend Ihr Tages-Make-up darauf.
  4. Zum Fixieren können Sie das Gesicht schließlich noch abpudern, sodass Sie sicher sein können, dass die Hautflecken unsichtbar erscheinen.

Sollten sich im Laufe der Zeit die Muttermale sichtlich verändern, dann sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen.

Teilen: