Alle Kategorien
Suche

Gesicht runder schminken - so gelingt es

Gesicht runder schminken - so gelingt es1:16
Video von Linda Erbstößer1:16

Ein Gesicht runder zu schminken ist mit ein paar Tricks gut möglich. Egal ob Ihr Gesicht schmal und lang, eckig oder anders geformt ist, probieren Sie einfach aus, was bei Ihnen am besten wirkt.

Was Sie benötigen:

  • Grundierung
  • Rouge
  • Rougepinsel
  • Spiegel

Die Kosmetikindustrie verführt mit immer wieder neuen Produkten zum Schminken. Aber benötigen Sie das alles? Wichtiger ist es, ein paar Tipps zu kennen, wie Sie zum Beispiel Ihr Gesicht weicher und runder schminken und wie Sie einzelne Partien betonen oder zurücktreten lassen können.

Typgerecht schminken – bleiben Sie sich treu

  • Was passt zu meinem Typ? Das fragen Sie sich nicht nur, wenn es um den eigenen Stil der Kleidung geht. Auch die Frage, wie Sie Ihr Gesicht schminken wollen, müssen Sie selbst entscheiden. Manche Frauen schminken sich täglich und andere wiederum nie. Entscheidend ist, wie sie sich selbst wohlfühlen.
  • Wenn Sie der sportliche Typ sind, passt zu Ihnen nicht der glänzende, tiefrote Lippenstift. Als eher extravaganter Typ können Sie auch diesen einmal auftragen. Der natürliche Typ verwendet lieber neutrale Farben und als Romantikerin betonen Sie gerne Ihre weibliche Seite. 
  • Aufgabe eines guten Make-ups ist es, Ihre Stärken zu betonen und die Schwächen etwas zu kaschieren. Schmale Lippen oder kleine Augen können Sie durch gekonntes Schminken verändern. Selbst die Form Ihres Gesichts können Sie beim Schminken etwas korrigieren.

Ihr Gesicht runder gestalten – so geht es

Der erste Schritt zum typgerechten Schminken ist es, dass Sie sich die Form Ihres Gesichtes anschauen. Wenn Sie Ihr Gesicht runder schminken wollen, können Sie dies mit ein paar Tricks für jede Gesichtsform erreichen. Dafür benötigen Sie Grundierung und Rouge.

  • Zunächst einmal gilt: Din dunkel schattierter Bereich im Gesicht tritt optisch zurück, ein heller Bereich mit frischem Rouge wirkt betont.
  • Ein langes, schmales Gesicht schminken Sie so, dass es kürzer erscheint. Dazu betonen Sie die Wangenknochen bis zu den Ohren mit auslaufendem Rouge. Ihr Kinn schminken Sie dunkel, damit das Gesicht runder wirkt.
  • Ein eckiges Gesicht soll nach dem Schminken optisch weicher und runder wirken. Verwenden Sie dafür dunkle Make-up-Grundierung auf den Kiefer- und Wangenknochen.  Betonen Sie das Jochbein und die Wangenknochen mit etwas Rouge.
  • Bei einem birnenförmigen Gesicht schminken Sie sich über den Kieferknochen und unter dem Kinn etwas dunkler. Für die Stirn verwenden Sie einen helleren Farbton. Etwas Rouge kommt in Form eines Dreiecks zwischen Augen und Wangenknochen.
  • Das Gegenteil der Birnenform ist das herzförmige Gesicht. Dieses wirkt runder, wenn Sie die Stirnpartie mit dunklem Rouge versehen. Mit hellerem Rouge betonen Sie die Wangen von der Nase bis zu den Schläfen und ebenfalls das Kinn.  

Grundregeln beim Schminken des Gesichts

  • Beginnen Sie mit der Grundierung und dem Rouge. Beim Schminken können Sie jedes Gesicht unabhängig von seiner Form runder wirken lassen, wenn Sie es wünschen. Dann erst folgen die Augen und zuletzt der Mund.
  • Wichtig beim Auftragen von Rouge ist es, dass Sie die Rouge-Zone nicht überschreiten. Das Ohr bildet nach oben und nach unten die natürliche Grenze. 
  • Mehrere feine Schichten Rouge sind besser als eine dicke Schicht.
  • Am Ende kontrollieren Sie sich immer im Profil, um scharfe Abgrenzungen noch einmal zu verwischen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos