Alle ThemenSuche

Pflanzringe richtig setzen

Ihr Garten weist ein Gefälle auf und die Pflanzen drohen bei Regen abzurutschen? Mit Pflanzringen verhindern Sie ein Verrutschen der Pflanzen.

Eine attraktive Hangbefestigung aus Pflanzringen bringt die Böschung zum Blühen.
Eine attraktive Hangbefestigung aus Pflanzringen bringt die Böschung zum Blühen.

Was Sie benötigen:

  • Pflanzringe
  • Kies
  • Fertigbeton
  • Holzbretter
  • Pflanzerde
  • Pflanzen
  • Dünger
  • Spaten
  • Rüttler
  • Gummihammer
  • Holzpflöcke
  • Schnur
  • Wasserwaage

Pflanzringe sind nicht im Handumdrehen angelegt und gesetzt. Wenn Sie keine körperliche Anstrengung scheuen, können Sie sich jedoch schon im Vorfeld auf das Ergebnis freuen.

Benötigtes Werkzeug wie einen Rüttler müssen Sie nicht kaufen. Größere Baumärkte, wie beispielsweise Obi oder Hornbach, verleihen diese Geräte gegen eine Gebühr.

Das Fundament setzen

Wegen des großen Gewichts ist ein Fundament für die begrünbaren Pflanzringe sehr wichtig.

  1. Fundament abstecken. Stecken Sie den Verlauf des Fundaments mit Holzpflöcken ab und spannen Sie die Schnur.
  2. Erde ausheben. Heben Sie die Erde im Fundamentverlauf für etwa 60 Zentimeter aus. Planen Sie eine Mauer, die höher als ein Meter sein soll, erweitern Sie den Aushub auf 90 Zentimeter.
  3. Hang abdecken. Decken Sie den Hang beziehungsweise die Böschung im Garten mit den Holzdielen ab. Somit verhindern Sie, dass die Erde nicht in die ausgehobene Grube nachrutschen kann.
  4. Kies einfüllen. Füllen Sie Kies in der Höhe von 20 Zentimetern in die Grube. Verdichten Sie das Gemisch mit einem Rüttler.
  5. Beton einfüllen. Rühren Sie den Beton gemäß Herstelleranweisung an. Für Mauern von bis zu einem Meter füllen Sie zehn Zentimeter Beton auf die Kiesschicht. Für Mauern über einen Meter schütten Sie 20 Zentimeter Beton in die Grube.

Setzen Sie nach dem Einbringen des Betons die Pflanzringe sofort. Der Beton muss erdfeucht sein.

Die Pflanzringe setzen

Pflanzringe können Sie in jedem größeren Baumarkt oder Gartenfachgeschäft kaufen. Dabei stehen Ihnen verschiedene Varianten zur Verfügung.

In der Regel sind die Steine aus Beton in Grau oder Rot erhältlich. Neben der klassischen halbrunden Form gibt es auch Varianten in elliptischer oder eckiger Ausführung. Je nach Form erzielen Sie unterschiedliche Effekte in Ihrem Garten.

  1. Schnur spannen. Spannen Sie eine Schnur, um die Reihen der Pflanzsteine im Garten korrekt zusetzen.
  2. Pflanzringe in Beton setzen. Stellen Sie einen Pflanzring auf den noch feuchten Beton. Schlagen Sie ihn mit dem Gummihammer ein Stück in die Betonschicht ein. Mit der Wasserwaage prüfen Sie, ob der Stein waagerecht gesetzt ist.
  3. Abstand einhalten. Setzen Sie die anderen Pflanzringe mit jeweils 5 Millimeter Abstand. Sie benötigen diesen Abstand, um leichte Abweichungen bei den Steinen auszugleichen.
  4. Kies einfüllen. Nachdem die erste Reihe der Steine gesetzt ist, füllen Sie die Pflanzringe zu einem Drittel mit Kies. Diese Kiesschicht verhindert Frostschäden.
  5. Hinterfüllung verdichten. Bevor Sie die zweite Reihe Pflanzringe aufsetzen, müssen Sie die Hinterfüllung der Steinreihe verdichten.
  6. Weitere Reihen setzen. Setzen Sie die zweite Reihe der Pflanzringe nach hinten versetzt auf die bereits gesetzten Steine. Füllen sie die Ringe wiederum zu einem Drittel mit Kies. Fahren Sie fort bis alle Pflanzsteine in der gewünschten Höhe aufgestellt sind.
  7. Befüllen und Bepflanzen. Die Pflanzringe werden gefüllt und bepflanzt: Füllen Sie die Pflanzringe mit gedüngter Blumenerde. Setzen Sie die Pflanzen ein und wässern Sie diese ausreichend. 
Artikel aktualisiert von: Melanie Schnurr
Teilen:

Verwandte Artikel