Alle Kategorien
Suche

Blumentopf richtig bepflanzen

Blumentopf richtig bepflanzen3:28
Video von Brigitte Aehnelt3:28

Egal ob aus Kunststoff oder Ton, ob groß oder klein: Es gibt ein paar Regeln, die Sie beachten sollten, wenn Sie einen Blumentopf bepflanzen.

Töpfe und Erde - ein paar Vorbemerkungen

Jeder Gartenfachmarkt zeigt es: Es gibt eine sehr große Auswahl an Pflanzgefäßen, unter denen der Kunde wählen kann. Unterscheiden lassen sich die Blumentöpfe nach ihrem Material: Kunststoff oder Ton beziehungsweise Keramik. Prinzipiell können Sie entsprechend Ihrem persönlichen Geschmack handeln. Jedoch sollten Sie beachten, dass in Tongefäßen das Gießwasser schneller verdunstet und Kunststofftöpfe eher für feuchtigkeitsliebende Pflanzen geeignet sind.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Grundsätzlich gilt: Beachten Sie die Herstellerangaben, beispielsweise in Bezug auf die Frostfestigkeit des Gefäßes. Wählen Sie den Blumentopf in einer ausreichenden Größe. Die Pflanze beziehungsweise ihr Wurzelballen sollte noch etwa fünf bis zehn Zentimeter Erde sowohl an den Seiten als auch nach unten zur Verfügung haben, besser mehr. Achten Sie darauf, dass der Blumentopf am Boden ein Loch für ablaufendes Gießwasser hat.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Bei der verwendeten Blumenerde haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können gutes Pflanzensubstrat kaufen oder Sie fertigen eine eigene Mischung an. Achten Sie beim Kauf der Erde darauf, dass diese keine Schimmelstellen aufweist, denn einen Schimmelbefall werden Sie unter Umständen im Blumentopf nicht mehr los. Gute Erde sollte feinkrümelig und dunkel sein; große Torfanteile oder dicke Brocken sind kein Zeichen guter Blumenerde.

Für eine selbst hergestellte Erdmischung vermengen Sie kalten Kaffeesatz oder einen anderen pulvrigen Dünger mit etwas reifem Kompost und Gartenerde. Dabei kommt es nicht darauf an, dass es sich bei der Gartenerde um guten Mutterboden handelt. Der Kompost verbessert die Gartenerde. Sie können auch noch etwas Sand oder bei schwerer Erde feinen Kies untermischen.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Blumentopf bepflanzen und pflegen - so wird's gemacht

  1. Tongefäße vorbereiten. Töpfe aus Ton sollten Sie vor dem Bepflanzen wässern, damit der Topf der Pflanzerde nicht zu viel Wasser entzieht.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  2. Wasserablauf  "versiegeln". Legen Sie eine flache Ton- oder Steinscherbe auf das Loch für den Wasserablauf. Überschüssiges Gießwasser kann ablaufen, wertvolles Substrat bleibt so im Topf.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  3. Steinschicht anlegen. Bei sehr großen Pflanzgefäßen können Sie als unterste Schicht Steine oder groben Kies wählen.
  4. Blumenerde einfüllen. Lockern Sie die vorbereitete Erde auf und füllen Sie den Blumentopf damit. Als Grundregel gilt: Geben Sie in den Blumentopf nur so viel Erde, dass die Pflanze beim Einsetzen ganz wenig in die Erde eingetieft wird. Große Pflanzen mit vielen Wurzeln benötigen also weniger Erde als kleine Flachwurzler.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  5. Pflanze einsetzen. Platzieren Sie Ihre Pflanze mittig auf die Erde.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  6. Weitere Erde auffüllen. Geben Sie weitere Blumenerde um die Pflanze herum, bis der Wurzelballen bedeckt ist. Drücken Sie die Erde mit dem Handballen leicht fest und füllen Sie nach Bedarf auf.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  7. Gießrand freilassen. Der Blumentopf darf niemals bis zum Rand befüllt werden, sonst haben Sie keine Möglichkeit, Gießwasser auszubringen.
  8. Untersatz verwenden. Setzen Sie den Blumentopf auf einen Unterteller, damit Sie den Wasserausfluss kontrollieren können.
  9. Pflanze wässern. Gießen Sie die Pflanze ausgiebig an. Füllen Sie danach bei Bedarf Substrat nach.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  10. Dekorieren. Im Fachhandel finden Sie unzählige Möglichkeiten zur Dekoration. Schön sieht es aus, wenn Sie einige Steine auf die Erde legen.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  11. Pflanze weiter pflegen. Achten Sie in den nächsten Tagen auf feuchte Erde, damit sich die Pflanze in ihrem neuen Blumentopf gut einleben kann und Wurzeln bildet.

Wollen Sie kleine Setzlinge einpflanzen, so befüllen Sie den Blumentopf bis zum Gießrand mit Erde. Machen Sie nun mit einem Stock oder Kochlöffel kleine Vertiefungen für die Setzlinge in die Erde. Setzen Sie die zarten Pflänzchen ein, drücken Sie die Blumenerde leicht fest und gießen Sie die Pflanzen an.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Das Umtopfen von Pflanzen geht mit etwas Vorarbeit leicht von der Hand. Wählen Sie die richtige Topfgröße und gute Erde, die ein gutes Anwachsen im neuen Topf erleichtert.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos