Alle Kategorien
Suche

Pflanzen für Pflanzringe auswählen

Sie können verschiedene Pflanzen auswählen, um Pflanzringe zu bestücken. Doch beachten Sie, dass nicht alle Pflanzen gut nebeneinander gedeihen.

Die Clematis können Sie in Pflanzringen entlang der Wand setzen.
Die Clematis können Sie in Pflanzringen entlang der Wand setzen.

Geeignete Pflanzen finden

  • Teilen Sie Ihre Wunschpflanzen bezüglich ihres natürlichen Wuchses in Kategorien ein.
  • Benutzen Sie Ranken oder hängend wachsende Pflanzen zum Verdecken der Kübel.
  • Hochwachsende Pflanzen können Sie wiederum durch Bodendecker ideal ergänzen.
  • Teilen Sie die infrage kommenden Pflanzen in Farbgruppen ein.
  • Auf diese Weise entsteht später ein harmonischeres Gesamtbild.
  • Achten Sie nach Möglichkeit auf Winterhärte.
  • Dadurch lässt sich häufiges Umtopfen, ein echter Stressfaktor für Blumen jeder Art, vermeiden.

Grundausstattung für Pflanzringe

Für Pflanzringe passen Steinpflanzen wie der Hauswurz oder das Blaukissen, welches üppig blüht, sehr gut. Auch niedrige Stauden wie die Akelei oder die winterharte "Viola columbine" sollten Sie in die nähere Wahl ziehen. Mögen Sie es grün, können Sie verschiedene Gräser pflanzen oder auch Seggen, die die Töpfe verdecken können.

Kräuter lassen sich ebenfalls hervorragend in Pflanzringen ziehen und anordnen. Thymian hat sehr schöne Blüten und Kräuter wie Rosmarin duften herrlich.

Pflanzen für unterschiedliche Verwendungszwecke

In Pflanzringe zur Umrundung einer Terrasse können Sie als optischen Blickfang beispielsweise Narzissen oder Tulpen pflanzen. An Hauswänden eignen sich eher Ranken. Wählen Sie hier Fuchsien oder auch die rankende Clematis, die Sie, in einen großen Pflanzring eingesetzt und mit Rankhilfen versehen, auch als Sichtschutz nutzen können.

Zur Hangbefestigung oder Grundstücksbegrenzung können Sie pflegeleichte Pflanzen, wie Efeu oder Steinkraut, in schwere Steine aus Beton einsetzen. Auch ein Kräutergarten kann ebenerdig oder als Hochbeet mit Rosmarin oder Basilikum  in Pflanzensteinen angelegt werden.

Bepflanzung richtig vornehmen

Befüllen Sie zuerst Pflanzring für Pflanzring im unteren Drittel mit Kies. Als Nächstes sollten Sie Garten- oder Blumenerde verwenden, die am besten schon so gedüngt ist, wie Ihre Pflanzen es benötigen.

Zur Bepflanzung setzen Sie Ihre Blumen mit ausreichend Abstand zueinander in die Erde und ordnen sie optisch ansprechend an. Beachten Sie die Verträglichkeit der Pflanzen zueinander: Rosen gehen zum Beispiel neben Narzissen oder Tulpen ein.

Sensible hochwachsende Pflanzen wie Rosen oder Tulpen können Sie stabilisieren, indem Sie Boden abdeckende Gewächse, wie Eisenkraut, dazu pflanzen.

Teilen: