Alle ThemenSuche

Pfirsichkern einpflanzen - so machen Sie es richtig, damit ein Pfirsichbaum wächst

Pfirsichkern einpflanzen - so machen Sie es richtig, damit ein Pfirsichbaum wächst1:04
Video von Marie Pertz1:04

Ein leckerer Pfirsich! Da wäre es doch sicher sinnvoll, sich aus dem Pfirsichkern einen eigenen Pfirsichbaum zu ziehen. Aus dem Kern entsteht - bei guter Pflege - tatsächlich ein Pfirsichbaum, aber es kann passieren, dass er keine oder nur mickrige Früchte trägt. Was also tun?

Was Sie benötigen:

  • Kernechte Pfirsiche
  • und einige Jahre Zeit, bis das Bäumchen fruchtet

Viele Pfirsiche und auch die meisten der beliebten Nektarinen, die man in Supermärkten und Obstgeschäften kaufen kann, sind nicht kernecht. Das heißt, man kann aus den Pfirsichkernen zwar ein kleines Bäumchen ziehen, aber es trägt keine oder nur mickrige Früchte.

So wächst ein Pfirsichbaum aus einem Pfirsichkern

  • Sie können mit etlichen unterschiedlichen Pfirsichkernen experimentieren und aus diesen Kernen kleine Bäumchen ziehen. Da es jedoch Jahre dauert, bis der Baum wirklich trägt, haben Sie in dieser Zeit einige Bäume zu versorgen. Dieses Vorgehen ist also nicht sinnvoll.
  • Natürlich können Sie beim Gärtner einen kleinen Pfirsichbaum kaufen. Die dort angebotenen, schon etwas größeren Exemplare sind jedoch oft recht teuer.
  • Wenn Sie also Zeit und Muße in die Aufzucht eines Pfirsichbaums investieren wollen, besorgen Sie sich kernechte Pfirsiche, zum Beispiel beim Nachbarn oder einem Hobbygärtner. Die meisten weißfleischigen Pfirsiche und auch die so genannten Weinbergpfirsiche sind kernecht und können weiter vermehrt werden.
  • Setzen Sie nicht nur einen einzigen Pfirsichkern, sondern - des Erfolges wegen - mehrere. Sollten wider Erwarten alle Kerne zu kräftigen Pfirsichbäumen heranwachsen, können Sie ja einige davon verschenken.
  • Bereiten Sie nun einen größeren Topf mit guter Blumen- oder Aussaaterde vor. In diesen Topf setzen Sie die noch feuchten Kerne etwa 5 cm tief mit etwas Abstand untereinander ein. Vorsichtig angießen. Den Topf stellen Sie am besten auf die Fensterbank oder in ein Gewächshaus.
  • Im Frühjahr die zarten Bäumchen langsam an ihr Leben draußen gewöhnen, dann auspflanzen.
  • Wenn Sie viele Kerne haben, können Sie auch einige davon einfach an einer geschützten Stelle im Garten vergraben und abwarten. Einige Pfirsichbäume findet man auch immer auf dem Kompost: Weggeworfene faule oder verschimmelte Pfirsiche haben hier ausgetrieben. Es ist also nicht schwer, einen kleinen Pfirsichbaum selbst zu ziehen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel